StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

T-Rex Gewebe im Knochen endeckt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Eddi
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 29
Ort : Berlin
Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 29.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: T-Rex Gewebe im Knochen endeckt!   12.01.08 11:15

Amerikanische Forscher haben tatsächlich unversteinertes T-Rex Gewebe im Oberschenkelknochen endeckt!

Hier der Bericht:

Die amerikanische Paläontologin Prof. Mary Schweitzer von der Staatlichen Universität North Carolina konnte zusammen mit ihren Kollegen von der Harvard Universität sieben winzige Bruchstücke eines Kollagen-Proteins aus einem 68 Millionen Jahre alten Tyrannosaurus Rex, kurz T-Rex genannt, nachweisen. Diese Proteinfragmente extrahierte Schweitzer aus dem Gewebe des Oberschenkelknochens von T-Rex. Fossile Überbleibsel des vor ungefähr 65 Millionen Jahren ausgestorbenen T-Rex wurden im Jahre 2003 aus dem mittlerweile legendären Dinosaurier-Fundort "Hell Creek Formation" östlich der Rocky Mountains in Montana geborgen.

Damals bereits berichtete die Wissenschaftlerin nach genauester Untersuchung der fossilen Knochenteile von gut erhalten gebliebenen bindegewebsartigen Strukturen. Nachdem Schweitzer die mineralischen Anteile aus dem Saurier-Knochen herausgelöst hatte, blieb zu ihrer Überraschung ein Kollagengerüst zurück, denn nach ihrer Annahme dürfte organisches Material nach so langer Zeit nicht mehr in diesem Zustand vorhanden sein. Kollagen ist ein fibrilläres, elastisches Protein, welches als wichtiger Bestandteil des Stütz- und Bindegewebes dem Knochen Struktur und Flexibilität verleiht. Gemeinsam mit John Asara und Lewis Cantley konnte Schweitzer schließlich vor kurzem das Kollagen im Saurierknochengewebe als solches identifizieren, indem Kollagen-Sequenzen der heute existierenden Hühner, Frösche und Molche zum Vergleich herangezogen wurden.

Lediglich die Existenz eines derart erhaltenen, uralten Proteins widerlegt die bislang vorherrschende Theorie, dass der Abbau der Proteine unmittelbar nach dem Ableben eines Tieres beginnt. Im Verlauf der Fossilisation werden Proteine langsam durch Mineralien ersetzt. Die Forscher hatten vermutet, dass dieser Austauschprozess innerhalb von einer Million Jahre abgeschlossen ist. "Seit Jahrhunderten glaubte man, dass während des Fossilisations- prozesses sämtliches organisches Material zerstört wird, weshalb sich niemand die alten Knochen wirklich sorgfältig angeschaut hat.", erklärt Schweitzer. Die neuen Erkenntnisse tragen nun zu einem besseren Verständnis bei, unter welchen Bedingungen Proteine über längere Zeiträume erhalten bleiben können und wie sich Moleküle im Laufe der Zeit allmählich zersetzen.

Die massenspektrometrisch ermittelte Aminosäuresequenz des Dinosaurier-Proteins zeigt große Ähnlichkeit mit dem Kollagen der heute lebenden Hühner, was auf eine enge evolutionäre Verwandtschaft zwischen Vögeln und Sauriern hindeutet, die jedoch umstritten ist. Die Forscher beobachteten weiterhin, dass das T-Rex-Kollagen mit spezifischen Hühner-Kollagen-Antikörpern reagierte, was einen weiteren Hinweis für die Existenz eines Vogel-ähnlichen Proteins im Saurierknochen liefert. Aufgrund der Architektur der Knochen wird bereits angenommen, dass Vögel und Dinosaurier einen gemeinsamen Vorfahren - den Urvogel Archaeopteryx - besitzen. Zusätzliche Untersuchungen sind jedoch notwenig, um weitere Rückschlüsse auf die verwandtschaftlichen Beziehungen der längst ausgestorbenen Dinosaurier ziehen zu können.


Quelle:http://www.scienzz.de/ticker/art8501.html
Nach oben Nach unten

T-Rex Gewebe im Knochen endeckt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie :: Paläo-News -