StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

 

SeaQuest / SeaQuest 2032

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Rulfan
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1489
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: SeaQuest / SeaQuest 2032   10.05.17 8:27

Ich war die Tage eine Woche krank geschrieben und habe die Zeit genutzt, mir endlich die dritte Staffel von SeaQuest, oder wie die Serie eben umbenannt wurde, SeaQuest 2032 anzusehen.
Kam ja jetzt neu auf DVD raus und somit habe ich alle 3, bzw. 2.5 Staffeln zusammen.

Kann sich noch jemand von euch an die Serie, bei welcher ja auch Steven Spielberg die Finger im Spiel hatte, erinnern?

Ich mochte die Serie damals sehr gerne und verbinde sogar eine Jurassic Park-Erinnerung damit :-)
Damals habe ich zu meinem 11 Geburtstag den grossen JP-Stegosaurus bekommen und meine Eltern sind mit mir Pizza essen gegangen.
Aber man musste um 20.15 Uhr zu Hause sein, weil dann SeaQuest lief und ich somit meine erste Folge damals sehen konnte. Aber ich schweife ab.

Mir persönlich hat die erste Staffel am besten gefallen. Das war noch mehr oder weniger realistische Zukunftsmusik. Auch hier kamen zwar bereits Aliens vor, aber nicht so drastisch wie das dann später kommen sollte. Sogar William Shatner (bekannt als Captain Kirk) gab sich die Ehre. Am Ende er ersten Staffel wurde die SeaQuest dann zerstört, was aus der ersten Staffel ein rundes Ding macht. Damals war noch nicht bekannt, dass eine zweite Staffel kommen sollte...

Die zweite Staffel wurde mit einer neuen SeaQuest eingeläutet. Teilweise neue Crew-Mitglieder und etwas, nun, abgespacter...
Genetisch veränderte Menschen (Dagger genannt), mehr Telepathen, mehr Aliens, antike Götter, Unterwassermonster etc.
Tatsächlich fällt die zweite Staffel für mich enorm ab, vor allem da es nicht mehr so "bodenständig" war. Ich mag zwar Sci-Fi, aber zu SeaQuest passte es meiner Meinung nach nicht. Auch am Ende der zweiten Staffel wurde die SeaQuest auf einem fernen Planeten (!) zerstört...

Die dritte Staffel habe ich jetzt das erste Mal gesehen. Tatsächlich war bei mir damals das Interesse ziemlich verflogen.
Auch in der letzten Staffel gab es wieder einige Veränderungen.
Als erstes wurde das ganze Setting 10 Jahre in die Zukunft versetzt und erklärt auch den neuen Namen, SeaQuest 2032.
Die Aliens aus der zweiten Staffel retten die Crew der SeaQuest in dem diese irgendwie in einen Schlaf versetzt wird und eben die genannten 10 Jahre später wieder auf die Erde bringt und an am letzten Ort, an dem die Personen glücklich waren, absetzt.
Die SeaQuest wird übrigens in einem Maisfeld gefunden und die nicht mehr zum Cast gehörenden Personen werden damit erklärt, dass nicht alle diesen Schlaf überlebt haben...
Neuer Captain wird Michael Ironside, welcher Roy Scheider ablöst. Scheider wurde die Serie zu blöd, und so ging es wohl auch dem einen oder anderen Fan.
Das Setting wurde wieder verändert, neu war, dass es einen globalen Gegenspieler gibt, die Nation Macronesien.
Somit wurde das ganze etwas militärischer, die SeaQuest war jetzt auch mehr ein Kriegsschiff und wurde mit Jägern ausgerüstet.
Die letzte Staffel, welche übrigens nach 13 Folgen eingestampft wurde, hat mir interessanter weise wieder besser gefallen als die zweite.
Die Entwicklung zu einem schwelenden Krieg zwischen der UEO und Macronesien, wobei in der letzten Folge nochmals eine interessante Partei hinzu kam, hatte etwas interessantes. Sogar neue Sets wie eine neue Krankenstation oder der Maschinenraum der SeaQuest wurde gebaut.
Roy Scheider hatte noch Gastauftritte, in der ersten Folge natürlich mit der Kommandoübergabe an Ironside. Bridger wollte dann seinen Sohn suchen. Später tauchte er nochmals auf als Umweltschützer welcher gerade 3 U-Boote kommandiert und dann ein paar Folgen später als Mitglied eines Geheimdienstes. Dass er Umweltschützer wurde, das konnte ich noch nachvollziehen, aber Geheimdienst, das war mir dann etwas suspekt. Davon hatte man nie irgend etwas zuvor gehört...
Da das Ende recht überraschend kam, wurde eine interessante Entwicklung mit der neuen Nation offen gelassen, was ich rückblickend sehr bedaure. Hier hätte sich wohl noch einiges entwickeln können.

Wie denkt ihr über die Serie?
Nach oben Nach unten

SeaQuest / SeaQuest 2032

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Besucherzentrum :: Filme und Serien -