StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Der T-Rex und sein Sehsinn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Der T-Rex und sein Sehsinn   14.05.16 0:26

Zwischen mir & N!ko ist eine Diskussion entbrannt.

Reagiert der T-Rex denn nun nur auf Bewegungen oder nicht? Ich sage ja, N!ko nein.

Ich persönlich bin der Ansicht dass die Filmreihe es ziemlich deutlich macht dass dem so ist.
In Form der gesprochenen Dialoge der Protagonisten und auch das verhalten des T-Rex an sich.
Sei es die geworfene Fackel die er hinterherjagt (und Grant der still da steht und ignoriert wird)
sowie das Negativbeispiel mit Malcolm danach.

N!ko hat auch ein paar Argumente die zwar nicht zu verachten sind aber meiner Meinung nach nicht stichhaltig genug sind...
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Der T-Rex und sein Sehsinn   14.05.16 1:01

Also, wenn der Rex tatsächlich nichts sieht, was sich bewegt, hätte er ganz schöne Probleme gehabt, ständig gegen jeden Gegenstand zu laufen,
der sich nicht bewegt. Es stimmt, dass der Rex aktiver war auf alles was sich bewegte, aber dass er nichts sehen konnte, wenn
sich niemand bewegte kauf ich nicht so ab. Das Tier bewegte sich elegant, jedoch vorsichtig. Als ob es sein neues Revier abcheckt.
Nach dem Ausbruch hat er Gennaro gesehen und zerfetzt. Man kann sagen, dass er seine Arme bewegt hat,
aber das taten ja Grant und Lex ebenfalls als der Rex den Wagen umdreht. Sie waren ja jetzt auch nicht warhaftig ruhig.
Und anstatt die Menschen zu folgen, die es gesehen haben muss, geht es auf den Explorer zu, der stillsteht.

Wir wissen, dass Michael Crichton diesen "Fehler" von Roxton im TLW Buch korrigiert hat, indem Levine die Situation
erklärte. Nach JP hat man nicht mehr erfolgreich das "nicht bewegen" gezeigt. Auch wenn Malcolm in TLW nicht bewegen
schreit, macht er das, weil er sich an Grants Worte erinnert. Malcolm ist kein Experte. Im Kontrast schleudert
ein Tier einen kompletten Mercedes in der Dunkelheit die Klippe runter, bevor Malcolm seinen "mommy's very angry"
Spruch brachte.

In JP/// kommt Grant nochmal mit der nicht bewegen Theorie, doch der Rex antwortet nach einigen Sekunden
nur mit einem brüllen. Für mich bedeutet das wegrennen einfach: "Leute, das zieht nicht mehr."
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Der T-Rex und sein Sehsinn   14.05.16 1:48

N!ko schrieb:
Also, wenn der Rex tatsächlich nichts sieht, was sich bewegt, hätte er ganz schöne Probleme gehabt, ständig gegen jeden Gegenstand zu laufen, der sich nicht bewegt.

Das stimmt natürlich so nicht. Die Bewegung bezieht sich alleine auf die Beute-Erkennung.

N!ko schrieb:
Nach dem Ausbruch hat er Gennaro gesehen und zerfetzt. Man kann sagen, dass er seine Arme bewegt hat,
aber das taten ja Grant und Lex ebenfalls als der Rex den Wagen umdreht. Sie waren ja jetzt auch nicht warhaftig ruhig.

Wobei der T-Rex hier den Explorer die mit seiner Schnauze und somit Alan & Lex bewegt.
Diese Bewewgung ist ein Resultat seiner Bewewgung.
In den Augen des Rex sind Alan & Lex in dem Moment ein Bestandteil des Explorers.
So interpretiere ich es jedenfalls.

N!ko schrieb:
Auch wenn Malcolm in TLW nicht bewegen
schreit, macht er das, weil er sich an Grants Worte erinnert. Malcolm ist kein Experte.

Was ich aber aus der Sicht eines Filmemachers (in dem Fall Spielberg) unpassend fände.
Warum sollte man Malcolm dass dann noch für den Zuschauern sagen lassen wenn es sowieso Murks ist.
Vor allem weil man im Gegensatz zum Roman hier keine Aufklärungsarbeit geleistet hat.

N!ko schrieb:
Im Kontrast schleudert
ein Tier einen kompletten Mercedes in der Dunkelheit die Klippe runter, bevor Malcolm seinen "mommy's very angry"
Spruch brachte.

Das Auto muss er meiner Meinung nach nicht als Beute bzw. Lebewesen anerkennen damit er es weg stößt.

N!ko schrieb:
In JP/// kommt Grant nochmal mit der nicht bewegen Theorie, doch der Rex antwortet nach einigen Sekunden
nur mit einem brüllen. Für mich bedeutet das wegrennen einfach: "Leute, das zieht nicht mehr."

Der T-Rex nimmt aber hier erst die Verfolgung auf als sich die Gruppe in Bewewgung setzt.
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Der T-Rex und sein Sehsinn   14.05.16 2:59

Ian schrieb:
Das stimmt natürlich so nicht. Die Bewegung bezieht sich alleine auf die Beute-Erkennung.

Ja aber was zählt den alles zur Beute-Erkennung? Fliehende Personen (Malcolm) kann ich mit leben, Tiere, die sich auch bewegen (Ziege),
leichte Bewegungen (Gennaro). Wenn der Rex schon kleinste Bewegungen erkennen kann, hätte er die vor seiner Nase erkannt.
Außerdem schafft man es nicht, vollkommen still zu sein. Man bewegt sich immer: Man atmet, zittert usw. Der Rex vor ihnen
hätte das gesehen.

Ian schrieb:
Wobei der T-Rex hier den Explorer die mit seiner Schnauze und somit Alan & Lex bewegt.
Diese Bewewgung ist ein Resultat seiner Bewewgung.
In den Augen des Rex sind Alan & Lex in dem Moment ein Bestandteil des Explorers.
So interpretiere ich es jedenfalls.

Oder er konnte nicht an sie drann kommen, weswegen er nach dem Blickkontakt wieder den Angriff auf Timmy fortsetzte.
Aber anders herum kann ich auch behaupten, dass Gennaros Zuckungen mit dem eingestürzten Dach gepasst haben.
Der Einsturz war ja auch ein Resultat seiner Bewegung und trotsdem schaut der Rex noch ziehmlich neugierig an,
noch bevor Gennaro die Bewegungen mit den Armen unternahm.

Ian schrieb:

Was ich aber aus der Sicht eines Filmemachers (in dem Fall Spielberg) unpassend fände.
Warum sollte man Malcolm dass dann noch für den Zuschauern sagen lassen wenn es sowieso Murks ist.
Vor allem weil man im Gegensatz zum Roman hier keine Aufklärungsarbeit geleistet hat.

Er sagt es ja nicht dem Zuschauer, sondern Personen, die zum ersten Mal einen T-Rex sehen. Malcolm macht im Grunde nur das,
was Grant damals tat. Jedoch ohne Erfolg. Ach Spielberg hat schon oft Chancen für Aufklärungsarbeiten ausgelassen.
Es ist einfach authentisch, wenn sich eine Person einfach daran erinnert, was er von einem Experten gesagt bekommen hat.

Ian schrieb:

Das Auto muss er meiner Meinung nach nicht als Beute bzw. Lebewesen anerkennen damit er es weg stößt.

Nun, es war ein still stehendes Objekt. Trotsden haben sie es als Störenfried annerkannt.

Ian schrieb:

Der T-Rex nimmt aber hier erst die Verfolgung auf als sich die Gruppe in Bewewgung setzt.

Hier fairerweise kann keiner den endgültigen Beweis liefern, weil sie durch das Brüllen flohen. Ob er sie sah und deshalb
anbrüllte, oder er es tat wie im Buch, werden wir nie erfahren. Aber rein filmisch gesehen, ist dann das Brüllen einfach eine
Antwort auf Grants "nicht bewegen". So interpretiere ich das.
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Der T-Rex und sein Sehsinn   14.05.16 9:04

Also - an sich stimme ich Ian zu. Der T-Rex reagiert in den Filmen auf Bewegungen, sonst lässt sich ja auch die erneut eingesetzte Fackel in Jurassic World nicht erklären. Aber man muss dabei aufpassen, dass man das bewegungsorientierte Sehen nicht mit Blindheit auf unbewegte Objekte verwechselt. Auch jene Schlangen, denen ein bewegungsorientiertes Sehen nachgesagt wird, sehen statische Objekte tatsächlich relativ gut. Es ist einfach so dass sie primär auf Bewegung reagieren.

Ich glaube es wäre grundsätzlich falsch, die Wahrnehmung durch ein Tier auf dessen Sehsinn zu reduzieren. Wir Menschen tun das, weil wir so weit abgestumpft sind dass wir den Sehsinn als den offensichtlichsten unserer Sinne bevorzugen (dieser kann und wird aber konsequent Tag ein Tag aus getäuscht). Für Tiere spielen aber noch ganz andere Einflüsse eine Rolle... Gerüche, Wärme, Schall, Feuchtigkeit... sie nehmen die Welt tatsächlich viel detailierter wahr als wir das tun. Das gleiche würde auch für den JP T-Rex gelten, selbst wenn er wirklich 'nur' Bewegung sehen könnte.

In JPs Explorer-Szene ist es eigentlich unvorstellbar, dass der T-Rex nichts von Alan's und Lex' Anwesenheit gewusst hat. Er hatte die beiden ja direkt vor sich und hätte sie auch wahrnehmen müssen (Augen hin oder her).
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der T-Rex und sein Sehsinn   Heute um 21:01

Nach oben Nach unten

Der T-Rex und sein Sehsinn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Jurassic Park :: Jurassic Franchise -