StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 14:55

Zitat :
Vergessene Welt - Jurassic Park (ca. 01:04)
Roland Tembo: Ich kenn sie doch! Sie sind doch dieser EarthFirst Mistkerl.
Peter Ludlow: EarthFirst? Was ist das?
Roland Tembo: Professionelle Saboteure.
Nick Van Owen: Wir sind Umweltschützer! Klar?

Die Figur Nick Van Owen scheint wohl ein "Earth First!"-Anhänger zu sein.
Aber was ist Earth First! eigentlich genau?



Earth First! ist ein Netzwerk von radikalen Umweltschützern welches Weltweit verbreitet ist.
Gegründet wurde diese 1979 im südwesten der USA. Ihr Motto lautet:"Kein Kompromiss bei der Verteidigung von Mutter Erde".

Ihr Ziel ist die Zerstörung der Natur aufzuhalten bzw. rückgängig zu machen.
Die Instrumente die dabei zum Einsatz kommen sind Proteste, Aufrufe und Aufklärungskampagnen,
die in Form von zivilem Ungehorsam ausgeübt werden, wie z.B. Baumbesetzungen, Feldbesetzungen,
Ankettung an Baufahrzeuge und Straßenblockaden oder die Form der illegalen Sabotageaktionen.

Beispiele von Sabotage-Aktionen.
-Aktive Blockade von Zufahrten und Geräten
-Eintreiben von langen Nägeln in Bäume zum Schutz gegen das Fällen mit Motorsägen
-Entfernen von Vermessungsmarkierungen für (Straßen-)Bauprojekte
-Sabotage von Baumaschinen, etwa Einfüllen von Sand in Tanks oder Durchschneiden von Hydraulikkabeln
-Umkippen von Hochspannungs- und Skilift-Masten


"EarthFirst!" ist der Ansicht dass Regierungen und Firmen die Natur nicht effektiv genug schützen
weswegen sie zu direkten Aktionen greifen um die Natur zu schützen als einen diplomatischen Weg einzuschlagen.
Ein Slogan von ihnen besagt: „Wenn du glaubst, dass Aktionen lauter sprechen als Worte, dann ist Earth First! für dich da.“

Mehr dazu auf Wikipedia

Was haltet ihr von den Vorgehensweisen solcher Bewegungen?
Findet ihr es in Ordnung dass sie für die Umsetzung ihrer Ziele auch das Gesetz brechen?
Kennt ihr weitere bzw. ähnliche Organisationen, Netzwerke oder Bewewgungen wie diese?

Ich persönlich finde solche Bewegungen sehr Sympatisch. Firmen ist in vielen Fällen die Umwelt zweitrangig
und handelt nach Profit. Regierungen schreiten erst zur Tat wenn ihnen "Der Ar*** auf Grundeis läuft"
wie man der Debatte um den Klimawandel entnehmen kann.

Neben "Earth First!" fallen mir die "Animal Liberation Front" und "Sea Shepherd" ein die
eine ähnllclich radikale bzw. gestzlich grenzwertige Vorgehensweise an den Tag legen.


Zuletzt von Ian am 03.07.16 13:42 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 15:42

Ian schrieb:
Findet ihr es in Ordnung dass sie für die Umsetzung ihrer Ziele auch das Gesetz brechen?

Das ist eine interessante Frage. Natürlich kommen alle und schreien, dass man das nicht darf usw.
Aber wenn man sich einige Gesetze ansieht und man sieht, dass in Deutschland das töten eines Tieres
als "Sachbeschädigung" gesehen wird, zweifle ich schon stark an einige Gesetze.
Wenn eine Gruppe sich aktiv für das wohlergehen ALLEN Lebensformen (ja auch uns) einsetzt, kann man
es doch nicht bestrafen, wärend einige dämliche Jugendliche, für dieses Video auf Facebook gefeiert werden:


da kommt einem nur dieser Gedanke:
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 15:55

Genau so sehe ich das auch.
Deswegen finde ich es ziemlich gut dass es einige Bewewgungen gibt über das Gesetz hinweg handeln.
Debatten, Petitionen und andere Vorträge bewegen in wenigen Fällen etwas weswegen ich die gezielte
Behinderung von umwelt-schadenden Unternehmungen ziemlich gut finde. Problem ist halt dass am Ende
die Regierungen mit ihren Gesetzen immer das letzte Wort haben und ihren Willen am Ende auch stets durchsetzen.

Die Animal Liberation Front z.B. wird sogar von einigen Regierungen als Terror-Organisation angesehen und
setzen sogar ihre Agenten ein um diese Organisationen zu unterwandern und dingfest macen.

Wobei die Animal Liberation Front sehr gerne Brandstiftung tätigt und damit auch Menschen gefährdet.
Allerdings sehe ich das weniger kritisch als anderer wenn ich erlich bin.
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 16:50

Ian schrieb:
Wobei die Animal Liberation Front sehr gerne Brandstiftung tätigt und damit auch Menschen gefährdet.
Allerdings sehe ich das weniger kritisch als anderer wenn ich erlich bin.

Naja, ich finde es schon unproffessionell, wenn man unschuldige Passanten verletzt.
Die können ja doch nichts dafür. Das liegt aber wohl nicht an die Organisation, sondern eher
an individuelle Aktivisten, die lieber gerne übertreiben. Ich finde aber, Gebäude wie Versuchslabore
oder sonstiges in die Luft zu jagen, schon berechtigt sind.
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 17:00

Sie sind ja meistens auch das Ziel solcher Organisationen.
Aber die Mitarbeiter sind nunmal aufgrund der Menschenrechte
immer noch mehr wert als jedes nichtmenschliche Tier weswegen
ihre aktionen demensprechend sehr in der Kritik stehen.

Passanten sind da eher weniger betroffen.


Zuletzt von Ian am 25.10.15 17:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 17:20

Joah aber solche extremen Angriffe (mit Bomben) wurden nur in den späten 80'igern in England ausgeführt.
Die gingen soweit, dass sie wirklich Autobomben installiert haben und dadurch unbeteiligte gefährtet haben.
Ein Baby wurde verletzt und verlor einen Finger wegen so einer Aktion. Wie gesagt, sowas muss nicht sein.
Aber zum Glück war das nur ein sehr kurzer "Trend" mit den Bomben.
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Ian
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 26
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 5484
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 18:21

Jap. Was da auch noch dazu gehört dass so ein Feuer nicht so leicht kontrollierbar ist
und gerne auf andere Gebäude übergreifen kann. Da sind dann sehr schnell
auch Unbeteiligte betroffen.

Hier eine Dokumentation über die "Earth Liberation Front"
Einen militanter Ableger von Earth First!
https://www.youtube.com/watch?v=8-l-UG5-iyU
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   25.10.15 22:36

Naja - was Organisationen wie PETA, ALF oder AZOT angeht... die sind meiner Meinung nach NUR kriminell. Das hat nichts mehr mit Vernunft, Tierschutz oder Tierliebe zu tun. Zum Teil wollen solche Extremisten grundsätzlich den Kontakt von Menschen zu Tieren verhindern, was auch schon so weit gegangen ist, dass von denen Tiere getötet wurden. Und ihnen fehlt auch das Verständnis, dass die Arbeit mit Tieren von beidseitigem Nutzen sein kann.

Wenn hingegen Green Peace aktiv versucht die Plünderung und/oder Zerstörung der Umwelt zu behindern, ist das eigentlich gut so. Wobei mir manchmal auch dort Fragezeichen kommen. Beispielsweise ist die Behinderung von Atommüll-Transporten in höchstem Masse fraglich - denn - radioaktive Abfälle sind nun mal da ob wir das heute noch wollen oder nicht. Im Grunde müssen wir froh sein, wenn diese momentan mal 'sicher' versorgt werden, um sie später eventuell unschädlicher oder sogar ganz unschädlich machen zu können. Wenn sie überhaupt was verhindern sollten, wäre das beispielsweise der Uran-Abbau (der obendrein mit massivem Einsatz von fossilen Brennstoffen einher geht)...
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
JaegerFloh
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 1784
Anmeldedatum : 30.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   26.10.15 9:38

Kovu schrieb:
Naja - was Organisationen wie PETA, ALF oder AZOT angeht... die sind meiner Meinung nach NUR kriminell. Das hat nichts mehr mit Vernunft, Tierschutz oder Tierliebe zu tun. Zum Teil wollen solche Extremisten grundsätzlich den Kontakt von Menschen zu Tieren verhindern, was auch schon so weit gegangen ist, dass von denen Tiere getötet wurden. Und ihnen fehlt auch das Verständnis, dass die Arbeit mit Tieren von beidseitigem Nutzen sein kann.

Genauso ist es, das sind alles Verbrecher. Was diese "Naturschützer" machen sollte strenger verfolgt werden, die haben von dem was sie tuen, keine Ahnung. Man sollte den Naturschutz denen überlassen, die es gelernt haben. Die PETA und auch der NABU sind in erster Linie nur auf das Geld dieser "Gutmenschen" aus. Da werden Wolspatenschaften verkauft und Geld gesammelt für irgendwelche illegalen Aktionen, die mehr Schaden anrichten als Helfen. Da frag ich mich, gehören die Wölfe denen?
Das Wild in Deutschland ist herrenlos. Ich kenne genug Aktionen, wo ich selber leider schon von betroffen war. Als Jäger hat man es heutzutage nicht leicht, dabei verfolgen wir im weitesten Sinne das gleiche Thema. Doch wenn man vernünftig Argumentiert wird man bis aufs letzte beleidigt und bedroht.

Ich finde es auch schrecklich das Wälder gerodet und zerstört werden, weil ein neues Gewerbegebiet mit Schnellrestaurants gebaut werden muss, doch dann steck ich nicht deren Häuser und Autos an. Das Problem liegt bei der Regierung und wenn man mal die Menschen im engsten Freundeskreis betrachtet, muss man doch feststellen, das denen die Natur doch egal ist, die hängen wie Zombies vor ihren Handys um den nächsten Starbucks oder McDonalds zu suchen. Dabei wächst das leckerste Essen doch zum Beispiel im Wald und in der Natur und da diese Leute keine Ahnung haben wird gleich radikal und extrem vorgegangen ohne Sinn und Verstand wenn PETA und Co zu irgendwelchen Aktionen aufrufen, frei nach dem Motto "Ja die wissen was die tun, da machen ja soviele mit, guck mal wieviele Anhänger die auf Facebook haben, dann muss das ja richtig sein". Wer das Buch "die Welle" gelesen hat weiß was ich meine.


Es gibt da ein ganz tolles Zitat, was die momentane menschliche Situation widerspiegelt:

"Würden Bäume kostenloses W-Lan produzieren, würden wir unendlich Bäume pflanzen.
Doch das der Baum uns den Sauerstoff zum Leben schenkt ist uninteressant"
Nach oben Nach unten
http://youtube.de/JaegerFloh
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer   Heute um 23:18

Nach oben Nach unten

Greenpeace, Earth First & Co. - Tier- & Umweltschützer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Beyond Jurassic Park :: Beyond Jurassic Park -