StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

W. Nuss vo Bümplitz - Patent Ochsner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: W. Nuss vo Bümplitz - Patent Ochsner   17.07.15 12:30

Da wir mittlerweile ja einige Schweizer hier an Bord haben, denke ich kann man auch mal einen Thread hierzu eröffnen. Und zur Erklärung für alle anderen: es geht um die Schweizer Mundartrock-Band "Patent Ochsner" rund um den Sänger und Songwriter "Büne Huber".

Patent Ochsner ist in der Schweizer Musiklandschaft quasi ein Garant für Hits und Klassiker, die an Radiosendern von vorne nach hinten und hinten nach vorne immer wieder durchgespielt werden und sie ist damit auch eine meiner Lieblingsbands. Einige hits davon sind "Scharlachrot", "Bälpmoos", "Fischer", "Trybguet", "Ludmilla", "Gummiboum"... aber ein ganz besonderer Song stellt die ganze Schweiz seit seinem Erscheinen 1996 vor die Frage seiner Bedeutung: "W. Nuss vo Bümplitz" (ausgesprochen "Venus vo Bümplitz").

https://www.youtube.com/watch?v=emnHq0ZomxU

W. Nuss vo Bümplitz schrieb:
D'w. Nuss vo Bümpliz geit dür d'Strass
liecht u flüchtig, wie nes gas
so unerreichbar höch

Bockstössigi Himbeerbuebe
schüüch u brav wie Schaf
schön fönfriesert
chöme tubetänzig nöch

U d'Spargle wachse i bluetjung Morge
d'Sunne chunnt 's wird langsam war

Sie het meh als hundert ching
u jede Früehlig git 's es nöis
het d'Chiuchefänschterouge off
u macht se zue bi jedem Kuss
u we sie lachet wärde Bärge zu schtoub
u jedes zäihe Läderhärz wird weich

D'w. Nuss vo bümpliz
isch schön win es Füür i dr Nacht
win e Rose im Schnee
we se gseh duss in Bümpliz
de schlat mir mys Härz hert i Hals
u i gseh win i ungergah

Siw wohnt im ne Huus us Glas
hinger Türe ohni Schloss
gseht dür jedi Muur
dänkt wi nes Füürwärch
win e Zuckerstock
läbt win e Wasserfrau
für sie git's nüt, wo's nid git
u aus wo's git, git's nid für ging
sie nimmt's wie's chunnt u lat's la gah

D'w. Nuss vo bümpliz
isch schön win es Füür i dr Nacht
win e Rose im Schnee
we se gseh duss in Bümpliz
de schlat mir mys Härz hert i Hals
u i gseh win i ungergah

Die Frage, die sich die ganze Schweiz seither stellt ist: wer zum Teufel ist W. Nuss, und was bedeutet der Songtext in diesem Zusammenhang? Es gibt viele Spekulationen darüber. Die einen glauben, es handle sich dabei um Büne's einstige Freundin. Andere denken es handle um eine Katze aus dem Quartier. Wieder andere sind überzeugt, es dreht sich einfach nur um die Liebe.

Büne Huber gibt sich seit dem Erscheinen des Songs bedeckt über seine Bedeutung. In den meisten Interviews sagt er: "Früher hätte ich es vielleicht noch gesagt um wen es geht, aber heute ganz sicher nicht mehr". Er findet die wilden Spekulationen über den Song zu schön, als dass er sie beenden wollte.

Ich bin mittlerweile zur Überzeugung gekommen, dass es sich einzig und allein um das handelt, wonach es zuerst klingt (und auch anfangs des Videos sichtbar ist): Venus, die Göttin der Liebe. Ähnlich poetische Beschreibungen der Venus gibt es auch in anderen Songs, wie beispielsweise im Lied "Venus" von der Holländischen Gruppe "Shocking Blue":

Venus schrieb:
A Goddess on a mountain top
Was burning like a silver flame
The summit of beauty and love
And Venus was her name

She's got it,
Yeah, baby, she's got it.
Well, I'm your Venus
I'm your fire, at your desire
Well, I'm your Venus
I'm your fire, at your desire

Her weapons were
Her crystal eyes
Making every man mad
Black as the dark night she was
Got what no-one else had
Wow!

Ich glaube sogar, Büne hat "W. Nuss vo Bümplitz" textlich an "Venus" angelehnt. Auch er singt ganz ähnlich "het d'Chiuchefänschterouge off" (hat die Kirchenfensteraugen offen), und dass sie "so unerreichbar höch" (so unerreichbar hoch) sei und dass sie "schön win es Füür i dr Nacht" (schön wie ein Feuer in der Nacht) sei.

Tatsächlich ist der Text sogar auf eine schöne art 'pervers':

W. Nuss vo Bümplitz schrieb:
Bockstössigi Himbeerbuebe
schüüch u brav wie Schaf
schön fönfriesert
chöme tubetänzig nöch

U d'Spargle wachse i bluetjung Morge
d'Sunne chunnt 's wird langsam war

Bockstössig = Rammelig? tubetänzig = ungeduldig/balzig? Und... die Spargeln wachsen in den blutjungen Morgen (was an sich ja fast nur das Männliche Glied bezeichnen kann Wink ).

Das mit den Spargeln hat Büne auch mal in einem Interview zumindest nicht verneint und gesagt: "das geschieht jedem Mann jeden Morgen - ich weiss nicht was daran pervers sein soll".

Somit ist W. Nuss die Liebe von Bümplitz. Das alles passt auch damit zusammen, dass Büne eigentlich immer Texte aus dem Leben greift, wie sie auch ihn beschäftigen.

Büne hat ausserdem auch mal gesagt, dass es für ihn von Anfang an klar war was der Text bedeutet. Ich denke das darf man durchaus so werten dass man das "Venus" wörtlich nehmen muss.

Was denkt ihr?
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net

W. Nuss vo Bümplitz - Patent Ochsner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Besucherzentrum :: Bücher, Comics, Musik und Spiele -