StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

 

JW - Euer Fazit!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Eure Wertung nach Punkten
10
11%
 11% [ 6 ]
9
25%
 25% [ 14 ]
8
25%
 25% [ 14 ]
7
23%
 23% [ 13 ]
6
7%
 7% [ 4 ]
5
7%
 7% [ 4 ]
4
4%
 4% [ 2 ]
3
0%
 0% [ 0 ]
2
0%
 0% [ 0 ]
1
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 57
 

Autor Nachricht
Ian
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Ort : Unten am Fluss...
Anzahl der Beiträge : 5642
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   17.01.16 13:18

Guter Punkt. So habe ich das noch nicht betrachtet.
So bleibt ihr denoch ihre zerbrechliche Seite sowie
die Tatsache dass sie eine emotionale und moralische
Wandlung durch macht.


Zuletzt von Ian am 17.01.16 13:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 25
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4179
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   17.01.16 13:24

Ja gut, ist ne Frau letzten endes. Wink
Hab jetzt auch nicht erwartet, dass sie mit aufgespreizten Beinen, Khakihosen und Hut
nun ein Bier trinkt, ^^ aber beide Charaktere haben starke Parallelen.
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Prevail
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 878
Anmeldedatum : 18.02.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   17.01.16 19:23

Wir müssen doch nicht über stereotypische Darstellungen in den JP Filmen reden. Leute wie Grant, Roland, Hammond, Ludlow, Owen, Claire etc. sind doch alle absolut stereotypisch. Und das können sie sein, auch wenn der ein oder andere von ihnen mehr Tiefe verliehen bekommen hat. Jurassic Park und Jurassic World sind Blockbuster, das sind keine Tarantino-Filme. Man hat doch gar keine Zeit, die Charaktere viel auszuarbeiten, darauf liegt doch auch nie der Fokus der Film. Jurassic Park funktioniert im Gesamtpaket absolut super, dafür bedarf es keiner tiefgründigen Charaktere.

Und @Tims "Nur wenn man sich alle Teile anschaut, und zum Schluß Jurassic World, dann passt das eben nicht zusammen" ist doch ganz einfach zu erklären. Der Look ist anders, JP sind Filme aus den 90ern. Man hat dem Franchise einen neuen Anstrich gegeben. Manchmal frage ich mich, ob es vielleicht besser gewesen wäre, den Film richtig zu rebooten. Dann würden zwar trotzdem viele drauf rumhacken ("Reicht niemals an Jurassic Park heran"), aber dann würden sich manche nicht so davon angegriffen fühlen, dass er in ihren Augen unpassende Fortsetzung von Jurassic Park ist. Nostalgie und Fanenttäuschung hin oder her, man muss doch auch einfach mal realistisch bleiben. So hat man einen Softreboot, der sogar versucht, den alten Fans viel zu bieten. Kann ja sein, dass es einem nicht gefällt, man muss aber auch nicht so tun, als hätte man hier den Müll-Film schlechthin gedreht. Denn dazu sind die Resonanzen, sowohl bei Jurassic Park Fans, als auch im Mainstream, viel zu positiv.

Und ja, Star Wars hat es gut hingekriegt, dass er den alten Filmen ähnelt, aber auch da würde ich erst mal abwarten, was passiert, wenn der Hype nicht mehr da ist. Zumal auch dort kein Hexenwerk vollbracht wurde. Je öfter dieser Film auch später auf DVD geguckt wird, desto mehr Leuten wird etwas auffallen, an dem sie rummeckern können. Zwischen überwältigender Kinoatmosphäre und normaler Atmosphäre und dem Schauen daheim liegen ja dann auch noch mal Welten. Man sieht ja hier sehr schön, wie schnell sich Meinungen plötzlich um 180 Grad drehen können. Das gilt sowohl für Star Wars, als auch für Jurassic World.
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 25
Ort : Site...B?!
Anzahl der Beiträge : 4179
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   17.01.16 22:04

Um die Sache mal zu entschärfen, damit es nicht aussieht, dass wir nur an Tim's Ansichtspunkt herumhacken.
Uns ging's in erster Linie nicht darum, dass er den Film schlecht fand (es gibt viele, die dem Film nichts abgewonnen haben).
Es war einfach die Tatsache, dass er damals eine so positive Meinung zu dem Film hatte, wo du Prevail und er den Film
verteidigt habt (Ist nichts verkehrtes und euer gutes Recht, genauso wie ich auch TLW verteidige) doch dann den Film verteufelt.

Wir achten jede Meinung (sowohl positiv, als auch negativ), aber sowas hat uns dann einfach ein Fragezeichen gesetzt und
wollten das dann durch eine Diskussion etwas mehr erfahren.

Ich würd' sagen, wir lassen das jetzt mal hier ruhen. Ansonsten, Tim. Wenn Du willst kannst du ruhig deinen Standpunk
verteidigen und sogar noch mehr eingehen, als in deiner neusten Review, wenn du es wünschst. Ansonsten, we move on.

Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp
Tim Murphy
Dinosaurier
Dinosaurier
avatar

Männlich
Alter : 29
Ort : Ulm
Anzahl der Beiträge : 886
Anmeldedatum : 23.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   17.01.16 22:20

Mehr gibt's da nicht zu sagen 😄 Dennoch wiederhole ich mich nochmal. JP ist JP und JW ist JW. Selbes Universum, 2 Trilogien. Vielleicht erscheint ja eines Tages noch eine dritte, die ich dann verteufeln werde, weil sie nicht an JW heran reicht 😂 Ne, Spaß. JW war ein guter Film, nur nicht passend zu Jurassic Park 😊✌✌✌
Nach oben Nach unten
Södy
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Hamburg
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 18.06.15
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   12.02.16 7:54

Was mir gestern nochmal aufgefallen ist... wie geil ist eigentlich der Soundtrack geworden?

Zum einen die neuen Themes und Stücke, die sehr gut sind. Aber immer diese Aufgriffe auf den original Theme der ersten Trilogie (besonders, wenn sie in der Magnetschwebebahn in den Park kommen oder bei dem Flug von Masrani) oder das Theme aus dem zweiten Teil, wenn Blue am Ende angelaufen kommt. Richtig geil gemacht!

Übrigens, laut JP Wikia sind Charlie, Delta und Echo alle tot. Ich denke, Echo hat überlebt, da sie "nur" weggeschleudert wurde und zwar in die Richtung, in die Blue nach dem Raptorschrei am Ende läuft. Delta ist wohl wirklich tot.
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: 12345   02.11.16 17:53

Hallo Smile bin der Neue Smile

Habe ihn mir gestern nochmal angesehen ...er ist fast oft leider auf Transformers Niveau , und trotz aller schönen Anleihen an JP,fast der schwächste Teil.
Mit dem IRex kann ich ja noch leben, aber die ganzen Logiklöcher und Dummheiten haben mir all die schönen Scenen (wie zb die Raptorjagd ) vermiesst

-bisher waren die Dinos immer als reale Lebewesen, jetzt sind sie völlig harmlose Kuscheltiere, wo man selbst an aggressiven Pflanzenfressern mit Kanu und Gyrosphere vorbeifahren kann...das ist wie Kanufahren neben Flusspferden und Elefanten, bzw radeln neben einer Bisoherde oder Gnus (durch Kühe sterben mehr Menschen, als durch Haie) und was so ein Kind wohl sagt, wenn ihn ein Babytrike auf die Füsse trampelt oder mal mit dem Schnabel zuschnappt

-dann die Schickse mit ihren High Heels, als Anfangsscherz noch ganz lustig, aber mit sturem Fortsetzen nur noch albern.

-was sollte diese ganze Scheidungssache ? nur das der Boy ein paar Tränen vergiessen kann ?

-warum musste man unbedingt erzählen ,dass der IRex sich wissentlich den Sender rausgerissen hat ? als wenn der weiss, was ein Peilsender ist ...es hätte soviele andere Möglichkeiten gegeben, zb dass er während eines Kampfes oder bei der Flucht durch den Wald rausgerissen worden wäre, bzw er einfach mal defekt ging , zb durch einen Einwirkung eines Elektrozaun, aber nein ...die dümmste Erklärung ist gerade gut genug

-Sicherheitsteam wird mit Elektrostäben gegen den IR ausgeschickt ...Hallo ? nicht mal Gasgranaten um das ganze Gebiet einzunebeln ? ok,dann wäre der film schnell zu Ende gewesen ,also ...ok -sehen wir darüber hinweg ...ist wie der fehlende GPS Lokalisator im IREX Gehege ...da muss man erst zum center fahren um nach zu sehen, bis dahin trampelt man schon mal im Gehege rum...da hätte ich mir eine intelligentere Möglichkeit des Ausbruchs gewünscht, vor allem scheinen alle bisher das Tier nie beobachtet zu haben, sonst hätte ihnen doch schon früher dessen Fähigkeiten gewahr werden müssen ? lebte ja nicht erst seit drei Tagen dort, und hat schon seinen Bruder verspeist.

-Warum kann ein herumliegendes Autowrack nach 20 jahren noch funkenschlagende Kurzschlüsse haben?, bzw können die Nachtsichtgeräte noch funktionieren ?


-fischfressende Pternodon (die auch wesentlich hässlicher als in JP3 waren,wenn auch endlich ohne Zähne), haben nach dem Ausbruch nichts weiter zu tun, als Menschen zu jagen und das gemeinschaftlich zielgerichtet im Schwarm (haben wohl einen Wegweiser zum Centrum gefunden ???wie van Helsings Vampirbabys oder Monster aus den 50er Jahren???, dazu die mitunter grottenschlechten Tricks ...der auf dem Boden dahingleitende "betäubte" Puppen Pteranodon Shocked

-Diese schreckliche Scene, wo es gegen das von Menschen umlagerte Tor hämmert, es sich öffnet und dann dieser scheussliche Pterondon da im Standflug (im Auto sieht es im Hintergrund eher aus, dass er auf etwas hockt) da schwerelos im Tor hängt ...

-dann die Dimorphodons mit ihren schlacksigen Papier-drachenschwänzen ...das waren steife Lenkschwänze zum Manövrieren , mittels Fasern an den Wirbelkörpern völlig versteift und nur als ganzes an der Basis beweglich.
-nebenbei bleibt noch ein Kuss für die Braut im Getümmel

-so wie der Mosasaurus aus dem wasser schnellte, wundert mich ,dass er sich nicht ab und zu auf der Besuchertribüne einen Snack holte ,die Scene mit Zara und den Mosa war einfach nur übertrieben sardistisch , ganz zu schweigen ,dass ein Pteranodon mit einem Menschen nichts anfangen könnte ...kann ihn schlecht als ganzes schlucken cheers ...nei,da waren die Pteranodons in Verhalten, Animation und Darstellung um Galaxien besser !!!

-Warum hat man in der Scene vor dem Raptorkäfig mit dem Masraniflug einen Modellhubschrauber benutzt ? das sieht so schlecht aus,das haben selbst in dne 60er jahren die "Thunderbirds" besser hinbekommen ,indem zb Staub unter den fahrzeugen aufgewirbelt wurde etc um echte Immersion mit der Umwelt vorzutäuschen, selbst CGI wäre da besser gewesen,oder man hätte die Landung einfach weglassen sollen ,wenn zeit und Geld fehlten.

-Im Forschungsraum des Centers taucht plötzlich ein raptor auf, wo es vorher dort vor Sicherheitsleuten wimmelte die Material abtrasportierten und haben die dort Tag der Offenen Tür, das jeder von aussen rein kann ohne Keycard? (selbst unsere kleine Firma hat mit Lesekarten geschützte Eintrittstüren)...immerhin das allerheiligste, und gerade in solchen chaotischen Situationen besonders gefährdet gegen Datendiebstahl,da hätten überall Ingen Posten rumstehen müssen ?
-Der ganze Endkampf hatte nur noch Ähnlichkeit mit Godzilla ...eine solche Vermenschlichung der Dinos ...da war selbst leider JP 3 um Welten besser, trotz der kreischenden nervenden Dummtussi und all den Versagern in dem Teil.

Und ganz ehrlich ,die einzig wirklich echt wirkenden Gebäude, waren die verfallenen Ruinen, alles andere sah so steril und künstlich aus, schlimmer als eine Modellbahnlandschaft, eher wie eine Müllermilch-werbelandschaft.

Fazit:kurze Unterhaltung für zwischendurch ,was allein vom Namen und dem Flair der ersten Filme seinen Profit zieht.

dabei hatte der Film auch viele gute Scenen und Stellen, immer dann, wenn nicht so dick aufgetragen wurde...und schlechte miese Scenen hatte auch JP I...die scene, wo Tim lieber Lex beim Hacken zusieht, als dem Kampf hinter ihm, bzw. er Alan einfach mal die fallengelassene Schrotflinte reicht ...
Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 2147
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   02.11.16 22:15

Ich weiß gar nicht was immer alle mit ihren High Heels haben.
Mir ist irgendwie unklar wie das für manche so eine große Bedeutung haben kann.  Laughing
Während ich den Film im Kino geguckt habe, habe ich geschätzt 2 Sekunden über ihre Schuhe nachgedacht und dann war gut.


Zitat :
-bisher waren die Dinos immer als reale Lebewesen, jetzt sind sie völlig harmlose Kuscheltiere, wo man selbst an aggressiven Pflanzenfressern mit Kanu und Gyrosphere vorbeifahren kann...das ist wie Kanufahren neben Flusspferden und Elefanten, bzw radeln neben einer Bisoherde oder Gnus (durch Kühe sterben mehr Menschen, als durch Haie) und was so ein Kind wohl sagt, wenn ihn ein Babytrike auf die Füsse trampelt oder mal mit dem Schnabel zuschnappt

Da kann ich nur zustimmen.
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Dr.Henry Wu
Dinosaurier
Dinosaurier
avatar

Männlich
Alter : 21
Ort : Bad Herrenalb
Anzahl der Beiträge : 552
Anmeldedatum : 11.02.13
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   02.11.16 23:42

Vielleicht wurden die Pflanzenfresse so gezüchtet, dass sie Harmloser sind. So wie es Henry Wu im Buch vor hatte.
Nach oben Nach unten
JaegerFloh
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 1917
Anmeldedatum : 30.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   03.11.16 14:34

Ich gebe dir in vielen Punkten recht, aber man kann auch vieles erklären und/oder drüber hinwegsehen...

Ich gehe mal eine deine Punkte in gleicher Reihenfolge durch.

- Tiere gewöhnen sich in Zoos an den Menschen und die Besucher und verlieren ihre Scheu und Ihren Trieb. Der Mensch ist in vielen Zoos etwas positives, er bringt den Tieren Futter und stellt keine Gefahr. Daher find ich das Okay mit den Pflanzenfressern.

- Seh ich komplett anders und mach mir da überhaupt keine Gedanke drüber, läufst du jeden Tag in High Heels? Sie schon und sollte damit umzugehen wissen und kann damit auch laufen. Was hätte sie denn machen sollen? Mitten im Wald Wanderschuhe anziehen, die sie zufällig dabei hat?

- Scheidung zu erwähnen ist unnötig, aber kein Grund sich darüber aufzuregen. Sehe ich als Hintergrundinformation. Grey Bruder Zach ist offensichtlich mehr an den Mädesl und anderen Sachen interessiert und ich denke Grey spricht das Thema absichtlich an um Aufmerksamkeit von seinem Bruder zu erlangen.

- Das Thema mit dem Peilsender hatten wir hier ja schon oft und ich sehe das immernoch so, der Indominus wusste nicht direkt das es ihr eingesetzt wurde nur wo weil es andauernd Stromschläge abgibt (wird ja von Claire erwähnt) und reisst es sich deshalb raus. Das wird von Owen halt nur dramatisiert.

- Das der I-Rex ohne scharfe Waffen angegriffen wird ist wirklich Lebensmüde, aber Masrani wollte das ja so, da der Hybrid ja viel Geld gekostet hat und sie das alles zu sher auf die leichte Schulter nehmen und meinen, den fangen wir einfach wieder ein und keiner bekommt was mit. Das kommt im Film auch genauso rüber.
Owen ist der einzige in der Situation der es realistisch betrachtet. Zu dem Ausbruch, ja das hätte man anders lösen können, aber wie? Mach mal einen Vorschlag.

- Hammond hat alles mit Geothermaler Energie betrieben so das immer genug Strom vorhanden ist Wink

- Das Design der Pteranodons gefällt mir auch nicht, das ist das von JP/// viel besser. Warum sie direkt auf die Menschen losgehen ist mir auch schleierhaft, aber dramaturgisch passend zum Film.

- Die Schwebeszene ist mir auch immer ein Dorn im Auge und wirkt nicht echt.

- Anatomisch vielleicht nicht korrekt, aber find ich nicht störend. Kann man locker drüber hinwegsehen und ist mir auch ehrlich gesagt nie aufgefallen.

- Das Mosabecken ist doch auch mit Stromzäunen, die deutlich über das Wasser ragen, gesichert.

- Du meinst wohl wo er beim Indominus Gehege landet? Ist mir nie aufgefallen und finde auch überhaupt nicht das es wie ein Modell aussieht.

- Ich erkläre mir die offenen Türen so. Masrani hat sie für alle zugängig gemacht, sonst hätte er ja seinen ganzen InGen Leuten ein Keycard geben müssen um das Labor zu räumen. Er hatte ja schliesslich auch den Kontrollraum unter Kontrolle. Daher kann der Raptor nach Lust und in den Räumen umherspazieren Muldoon Wink

- Ja der Endkampf ist etwas Over the Top, den Fight zwischen Rex und Indminus ist okay, aber das Tag-Team mit Blue.. okay naja... Das der Mosa den I-Rex tötet ist dann wieder ganz gut gemacht und hatte einen leichten Überraschungseffekt.

- Klar wirken die Gebäude sehr steril, ist aber ja das Auftreten des Parks. Es wird immerhin geforscht, da muss alles sauber sein. Sowohl die Labore als auch die Zuschauerbereiche. Zudem ist der Park ja auch noch nicht so alte gewesen und auf moderne wurde sehr viel Wert gelegt, das soll ja auch so sein, bekommt man im Film klar vermittelt.

Vielleicht sage dir einige deiner genannten Punkte ja mehr zu und siehst den Film jetzt mit anderen Augen Wink
Nach oben Nach unten
http://youtube.de/JaegerFloh
R!ck
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Sengenthal
Anzahl der Beiträge : 1774
Anmeldedatum : 15.01.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   03.11.16 20:12


- Die Sachen mit den zu lieben Dinos, hat Jägerfloh schon ziemlich in meiner Sehensweiße dargelegt.
Zootiere sind auf Menschen anders eingespielt als Wildtiere.

Allerdings ist es vom Park ziemlich nachlässig, da es immer bekloppte Besucher gibt, die was versuchen und übertreiben.
Siehe Kind fällt in den Gorillakäfig usw.

- Ja die Guten alten/neuen Pteranodons... Ich fand sie in Teil 3 auch besser.
Ich denke mal mit "betäubter Puppe" meintest du die Steifigkeit, der Animation. Den der Schnabel des Tieres zeigte steif auf die beiden Jungs, als ob der Flugsaurier aus Holz wäre. Das bemängel ich auch immer wieder.
Genau wie den waagrecht schwebenden Pteranodon.

-Quatsch war auch das mit den veralteten Fahrzeugen. Das haut wirklich nicht hin.
Es sei denn..., einige Parkangestellte fanden die Jeeps cool und hatten sie vorher schonmal auf Vordermann gebracht und sind damit im alten Park rummgeheitzt. Very Happy

-Die Gebäude und Anlagen im neuen Park sollten ja steril wirken. Sie sollten ja eben diesen großen Kontrast zwischen dem alten und den neuen Park zeigen. Das wird ja auch durch einige Aussagen im Film immer wieder beteuert.

-Die Highheels, der Modellhubschrauber ( den ich überhaupt nicht schlimm fande) Die Scheidungsgeschichte usw. sind alles Teile, die keine große Kritik am Film zulassen können. Sie sind nun mal da und es ist ein Film. Und wenn sie weg gewesen wären, wäre der Film auch nicht besser geworden.

Schliesslich soll ein Film ja auch spaß machen und unterhalten.
Ansonsten sollte man sich eine Dinosaurier Doku ansehen! Aber da wäre zu viel an den schlechten Animationen auszusetzen. Wink

Und wenn dir die Szene mit dem Mosa zu sardistisch war, solltest du besser keine JP Filme anschauen Wink
Das gehört nunmal dazu! Genau wie T-Rex und Genaro in JP, oder KAter und T-Rex in TLW...

Und das Tim nicht nach der Waffe greift, ist zwar blöd, aber auch nachvollziebar.
Schliesslich ist Tim noch ein Kind, ist in einer Lebensbedrohlichen Situation, indem der Körper unter höchster Anspannung steht.
Und jeder Normalo kann nicht darauf vertrauen in einer solchen Situation,
wie ein ausgebildeter G.I. zu reagieren und das Richtige zu tun! Very Happy

Und Transformerniveu ist ja mal absolut und unverzeilich übertrieben!
Hast du dir schonmal Transformers reingezogen?! Gerade der 4te Transformers XD Absolut nicht zu vergleichen!


Nach oben Nach unten
Prevail
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 878
Anmeldedatum : 18.02.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   04.11.16 12:57

R!ck schrieb:


Und Transformerniveu ist ja mal absolut und unverzeilich übertrieben!
Hast du dir schonmal Transformers reingezogen?! Gerade der 4te Transformers XD Absolut nicht zu vergleichen!



Ihm ging es doch eh nur darum, die negativen Dinge an JW aufzuzeigen. Angeblich gibt es ja auch gute Momente, wie er am Ende des Beitrags behauptet. Die benennt er aber nicht. Ich schließe daraus, dass es ihm nicht darum ging, eine sachliche Kritik zu verfassen, auch wenn 2-3 Kritikpunkte durchaus verständlich bzw. richtig sind. Sonst hätte er ja auch die positiven Dinge genannt.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1403
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   04.11.16 13:59

Bei jedem Film gibt es gute und schlechte Punkte. Das ist bei JP so, bei Titanic so, bei King Kong, bei Star Trek, bei Star Wars, bei Superman und auch bei JW.

Mir sind, solange die Geschichte rund ist und die Punkte nicht allzu arg, solche negativen Punkte teilweise etwas schnurz. Bei JP haben wir auch den Graben/das Loch neben dem T-Rex Gehege. Aber ich kann damit leben, weil es halt "künstlerische Freiheit" ist....
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   05.02.17 23:18

Hallo ihr Lieben :)Hi jÄGERFLOH ;hI RICK
 


- Die Sachen mit den zu lieben Dinos, hat Jägerfloh schon ziemlich in meiner Sehensweiße dargelegt. Zootiere sind auf Menschen anders eingespielt als Wildtiere. schrieb: schrieb:


das stimmt, aber es gibt einen guten Grund, warum auch Pflanzenfresser im Zoo in Gehegen leben ,) ein Wisent oder ein Zebra verliert weder ihre Masse noch ihre Schreckhaftigkeit, bzw ihre Angriffslust ,wenn sie etwas als Bedrohung ansehen (ich weiss, wie sehr schon Pferde austicken können, wenn sie einen schlechten Tag haben Wink udn ein Pferdebiss ist kein Zuckerschlecken )...oder auch Kühe sind da ein gutes Beispiel...beim Vorhandensein von jungtieren und dem Schutzinstinkt ganz zu schweigen...und ob da ein Apatosaurus ein kanu neben sich beim umdrehen überhaupt bemerkt ,wage ich zu bezweifeln Smile


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/angriffe-auf-wanderer-kuehe-sehen-rot-13116480.html



- Seh ich komplett anders und mach mir da überhaupt keine Gedanke drüber, läufst du jeden Tag in High Heels? Sie schon und sollte damit umzugehen wissen und kann damit auch laufen. Was hätte sie denn machen sollen? Mitten im Wald Wanderschuhe anziehen, die sie zufällig dabei hat? schrieb: schrieb:

nein ,wohl eher barfuss Wink egal wie geübt sie ist, in Schlamm und weichen Boden  kann Niemand !!! mit high Heels weit laufen :)physikalisch anatomisch nicht möglich .Schon mit 5cm hohen Absätzen an Cowboystiefeln ist es kein spass auf einer feuchten  Wiese umher zu stapfen um sein pferd zu holen  Wink

- Das Thema mit dem Peilsender hatten wir hier ja schon oft und ich sehe das immernoch so, der Indominus wusste nicht direkt das es ihr eingesetzt wurde nur wo weil es andauernd Stromschläge abgibt (wird ja von Claire erwähnt) und reisst es sich deshalb raus. Das wird von Owen halt nur dramatisiert. schrieb: schrieb:


gutes Argument!


- Das der I-Rex ohne scharfe Waffen angegriffen wird ist wirklich Lebensmüde, aber Masrani wollte das ja so, da der Hybrid ja viel Geld gekostet hat und sie das alles zu sher auf die leichte Schulter nehmen und meinen, den fangen wir einfach wieder ein und keiner bekommt was mit. Das kommt im Film auch genauso rüber. Owen ist der einzige in der Situation der es realistisch betrachtet. Zu dem Ausbruch, ja das hätte man anders lösen können, aber wie? Mach mal einen Vorschlag. schrieb: schrieb:

ich hätte zb ein technisches Versagen im Gehege als Grund genommen, das häufigste Übel (kennt jeder Wink) ...warum das Gehege zb auch keine seismischen Bewegungsmelder hat ???? das sind eine der vielen unüberlegten Dinge,die den Film runterziehen udn völlig vermeidbar gewesen wären , hätte man der storyausarbeitung mehr Mühe gegeben, bei den waffen hätte man zb einfach ind er Hektik die falsche Munition mitnehmen können (selbst schon beim Training des SEKs passiert ,wo es dann viele verletzte gab )da hat man in den vorgängern vieles besser gelöst

- Hammond hat alles mit Geothermaler Energie betrieben so das immer genug Strom vorhanden ist Wink schrieb: schrieb:

aber nicht die Autos ;)und bei feuchtem heissem Dschungelklima fällt ungewartete Technik innerhalb kürzester Zeit aus

Das Design der Pteranodons gefällt mir auch nicht, das ist das von JP/// viel besser. Warum sie direkt auf die Menschen losgehen ist mir auch schleierhaft, aber dramaturgisch passend zum Film. schrieb: schrieb:

Leider hat man da nichtmal annähernd die Qualität der Vorgänger erreicht ,nichtmal vom schlechtesten teil 3 ...das mit den Flugechsen war so sinnvoll, wie wenn Seeadler aus einer Voilere ausbrechen und nichts besseres zu tun haben als Menschen zu jagen ...ein Rückschritt in die B-Monstermovies der 60er jahre, selbst im Dritten Teil wurde da mehr auf normales verhalten (Territorialverhalten zb ) geachtet

- Das Mosabecken ist doch auch mit Stromzäunen, die deutlich über das Wasser ragen, gesichert schrieb: schrieb:



Stromzäune an einem Wasserbecken!!!! sind eine ganz tolle Idee Wink

- Du meinst wohl wo er beim Indominus Gehege landet? Ist mir nie aufgefallen und finde auch überhaupt nicht das es wie ein Modell aussieht. schrieb: schrieb:

ja , genau, das Modell wackelt sogar kurz beim landen, weil kein großes Gewicht , und keinerlei Interaktion mit dem Untergrund (staub auswirbeln etc )...wenn man sich viel mit Special effects beschäftigt, fällt einem sowas eben sofort ins Auge

- Ich erkläre mir die offenen Türen so. Masrani hat sie für alle zugängig gemacht, sonst hätte er ja seinen ganzen InGen Leuten ein Keycard geben müssen um das Labor zu räumen. Er hatte ja schliesslich auch den Kontrollraum unter Kontrolle. Daher kann der Raptor nach Lust und in den Räumen umherspazieren Muldoon Wink schrieb: schrieb:

gutes Argument ,aber wie ist der Raptor an all den Wachen vorbei gekommen ? als Oberchef laufe ich doch da nicht unbewacht in gefährlichen Terrain umher und waren ja auch genug Wachen vorher zu sehen

Schliesslich soll ein Film ja auch spaß machen und unterhalten. Ansonsten sollte man sich eine Dinosaurier Doku ansehen! Aber da wäre zu viel an den schlechten Animationen auszusetzen. schrieb: schrieb:
bei den US amerikanischen Produktionen sind die wirlich grauenhaft, meist sind die an sich Grauenhaft ...BBC dagegen meist sehr gut für Dokus

Und Transformerniveu ist ja mal absolut und unverzeilich übertrieben! Hast du dir schonmal Transformers reingezogen?! Gerade der 4te Transformers XD Absolut nicht zu vergleichen! schrieb: schrieb:

nein ,bei Teil 3 bin ich ausgestiegen, der war war einfach nur noch :(allein die blonde Tusse ...hässlich und dumm...der erste teil hatte da noch wenigstens Charme

Die Gebäude und Anlagen im neuen Park sollten ja steril wirken. Sie sollten ja eben diesen großen Kontrast zwischen dem alten und den neuen Park zeigen. Das wird ja auch durch einige Aussagen im Film immer wieder beteuert. schrieb:

stimmt ,war alles neu ,aber vieles war eben sehr deutlich als CGI Kulisse ersichtlich ...man hätte da viel mehr auf Kontinuität achten können ...das alles lässt den Film sehrB Movie mässig und oft billig wirken, als hätte man nur den I.Rex und dessen Animation im kopf gehabt und den Rest irgendwie lieblos drangehängt und alles schnell und unter Zeitdruck lieblos  runtergefilmt.
Bei all dem Hype eigentlich nicht nachvollziehbar ...wo sind heute die Regisseure Wie Jim Cameron ? die sich wirklich Zeit nehmen zur Ausarbeitung einer Geschichte ? die auch auf Details achten ? klar gibt es immer Mängel oder Logikfehler, aber heute scheint es immer weniger Qualität zu geben ,bzw das publikum wird es sich schon anschauen ...Ausnahmen sind selten , man vergleiche zb SW "das Erwachen der Macht" und dem handwerklich besser gemachten "Rouge One"
Gut war die Raptorjagd gelöst, die Dressur der raptoren ,auch der I.rex war ok , da hat man sich ins Zeug gelegt und es gut rübergebracht, aber es scheint,dass den Rest des Films ein andere Regisseur gemacht hat , oder er sich zuviel vom Studio vorschrieben liess und absegnete ohne seine eigenen Ideen einzubringen...hat sicher auch was mit dem alter des Betrachters zu tun ,mit 16 hätte ich vieles auch anders gesehen als mit 52 jahren Lebenserfahrung.

....warum verschwinden Quotes beim bearbeiten aus dem text ????
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   06.02.17 6:06

Nach dem Voilerenausbruch hätte man die ganze Pterosaurier Scenerie ,einschliesslich Fliegeralarm udn Kuss-scene weglassen können und sollen, das ganze war Tricktechnisch mieserabel animiert affraid, und zog den ansonsten meist doch Guten Film auf Unter B-Movie herrunter, diese Mühe und Energie hätte man besser in andere Scenen gesteckt ...auch die high Heels Thematik hätte man gut und lustig lösen können , indem Claire einfach nach 3 Minuten die Absätze abbricht oder sie im Schlamm stecken bleiben.Dafür mehr vom Park zeigen , stattd er knaus hätte man zb den Gyrospheren ähnliche Wasser-Fahrzeuge einsetzen können.Alles in allem erreicht der Film so nicht das Niveau von JP I oder TLW,trottz aller Mühe der beteiligten und dem ansonsten guten Schauspiel...der Film krankt am Hobbit/Alien4/Prometheus Problem ...nicht jede Idee ist wirklich gut, und Humor bzw humorig gedachte Ideen können schnell albern und lächerlich wirken ,und Atmosphäre zerstören.
Man merkt dem Film seine Probleme an ...ständig wechselnde Drehbüchideen, zuviele Köche am Brei tätig ...dann zeitdruck ...und fehlende Erfahrung des Regisseurs ,der leider kein visionärer Cameron ist.
Manche Sachen sollte man nicht wiederbeleben ...so wenig wie ein Fluch der karibik 4 und 5 nötig ist
Nach oben Nach unten
JaegerFloh
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 1917
Anmeldedatum : 30.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   11.02.17 10:20

Ich nehme mir jetzt mal die Zeit um die wiedermal zu auf deine ganzen Fragen zu antworten.

elperdido schrieb:


das stimmt, aber es gibt einen guten Grund, warum auch Pflanzenfresser im Zoo in Gehegen leben ,) ein Wisent oder ein Zebra verliert weder ihre Masse noch ihre Schreckhaftigkeit, bzw ihre Angriffslust ,wenn sie etwas als Bedrohung ansehen (ich weiss, wie sehr schon Pferde austicken können, wenn sie einen schlechten Tag haben Wink udn ein Pferdebiss ist kein Zuckerschlecken )...oder auch Kühe sind da ein gutes Beispiel...beim Vorhandensein von jungtieren und dem Schutzinstinkt ganz zu schweigen...und ob da ein Apatosaurus ein kanu neben sich beim umdrehen überhaupt bemerkt ,wage ich zu bezweifeln Smile


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/angriffe-auf-wanderer-kuehe-sehen-rot-13116480.html

Dein beigefügter Artikel bezeiht sich auf ganz natürliche Verhaltensweise aller Tiere, auch Kühe. Sie fühlten sich bedroht von Menschen mit Hunden, kamen ihrem Kalb zu Nahe oder sind einfach nur Unfälle. Nichts erwähnenswertes das ausgerechnet Kühe aggressiv sind. Diese Unfälle liessen sich ganz einfach vermeiden und sind so in einem Zoo nicht möglich. Die Jungtiere sind ja von den Elterntieren in Jurassic World getrennt, da es keine natürlich Fortpflanzung gibt, also können sie nicht sich und ihr Junges vor einer Gyrosphere Kugel schützen wollen. Sie sind komplett von Menschen aufgezogen und kennen diese sehr gut.
Platz haben sie auch, außer vielleicht im Fluss, wo sie sich in die Ecke gedrängt fühlen könnten. Im Fluss muss man allerdings aber schon gezielt auf den Apato zurudern um von ihm erwischt zu werden, das ist dann wiederum menschliches Versagen und nicht den Tieren zur Last zu legen.




elperdido schrieb:

- Seh ich komplett anders und mach mir da überhaupt keine Gedanke drüber, läufst du jeden Tag in High Heels? Sie schon und sollte damit umzugehen wissen und kann damit auch laufen. Was hätte sie denn machen sollen? Mitten im Wald Wanderschuhe anziehen, die sie zufällig dabei hat?


nein ,wohl eher barfuss Wink egal wie geübt sie ist, in Schlamm und weichen Boden  kann Niemand !!! mit high Heels weit laufen :)physikalisch anatomisch nicht möglich .Schon mit 5cm hohen Absätzen an Cowboystiefeln ist es kein spass auf einer feuchten  Wiese umher zu stapfen um sein pferd zu holen Wink

Die High Heels Geschichte lässt dich wohl nicht los?! Der Boden ist bewachsen und nicht unbedingt sehr weich. Sie wird sicherlich mal eingesackt sein. Ich finde aber dennoch das man darüber hinwegsehen kann. Sollte das extra für dich im Film thematisiert werden, das sie sich ihre Schuhe auszieht? Dann wäre das auch wieder zuviel gewesen. Wie gesagt läuft sie jeden Tag in Hohen Schuhen und wird es sicherlich wissen und vielleicht auch kurz mal ausgezogen haben.
In der einen Szene läuft sie sogar schwerfälliger als Owen, also hatte sie auch etwas Probleme.




elperdido schrieb:

- Hammond hat alles mit Geothermaler Energie betrieben so das immer genug Strom vorhanden ist Wink


aber nicht die Autos ;)und bei feuchtem heissem Dschungelklima fällt ungewartete Technik innerhalb kürzester Zeit aus

Es wird ja eine neue Batterie eingebaut die die Kids holen. Sie erwähnen ja auch das sie ein altes Auto von ihrem Opa schon mal zum Laufen gebracht haben. Sie haben also etwas vorwissen, ist bestimmt möglich und sie hatten auch etwas Glück. Zudem standen die Autos ja trocken in der Garage. Die Nachtsichtgeräte sind da schon merkwürdiger, da müssten dann schon sehr sehr gute Akkus verbaut sein, vielleicht von Nokia Wink Razz




elperdido schrieb:

- Das Mosabecken ist doch auch mit Stromzäunen, die deutlich über das Wasser ragen, gesichert


Stromzäune an einem Wasserbecken!!!! sind eine ganz tolle Idee Wink

Die Stromzäune sind deutlich über dem Wasser und nicht im Wasser, da sind auch nochmal locker 5m Beton drunter bis zur Wasseroberfläche.
Da passiert gar nichts.





elperdido schrieb:

- Du meinst wohl wo er beim Indominus Gehege landet? Ist mir nie aufgefallen und finde auch überhaupt nicht das es wie ein Modell aussieht.


ja , genau, das Modell wackelt sogar kurz beim landen, weil kein großes Gewicht , und keinerlei Interaktion mit dem Untergrund (staub auswirbeln etc )...wenn man sich viel mit Special effects beschäftigt, fällt einem sowas eben sofort ins Auge

Sehe ich immernoch nicht so, Staub wirbelt auf und Interaktion mit dem Boden? Was willst du da Sehen das Steine wegfliegen oder der Boden bebt?
Das ist ein leichter Hubschrauber der sanft aufsetzt, der wackelt auch beim aufsetzen.





elperdido schrieb:

- Ich erkläre mir die offenen Türen so. Masrani hat sie für alle zugängig gemacht, sonst hätte er ja seinen ganzen InGen Leuten ein Keycard geben müssen um das Labor zu räumen. Er hatte ja schliesslich auch den Kontrollraum unter Kontrolle. Daher kann der Raptor nach Lust und Laune in den Räumen umherspazieren Muldoon


gutes Argument ,aber wie ist der Raptor an all den Wachen vorbei gekommen ? als Oberchef laufe ich doch da nicht unbewacht in gefährlichen Terrain umher und waren ja auch genug Wachen vorher zu sehen

Die Leute von InGen sind schon wieder raus, es ist nur noch Hoskins und Owens Truppe dort dann kommt der Raptor, die Türen gehen durch Bewegungsmelder auf und die Tür vom Labor steht ja schon auf.




elperdido schrieb:

Und Transformerniveu ist ja mal absolut und unverzeilich übertrieben! Hast du dir schonmal Transformers reingezogen?! Gerade der 4te Transformers XD Absolut nicht zu vergleichen!


nein ,bei Teil 3 bin ich ausgestiegen, der war war einfach nur noch :(allein die blonde Tusse ...hässlich und dumm...der erste teil hatte da noch wenigstens Charme

Du hast dir also nicht alle Teile angesehen? Dann kannst du ja nicht wirklich darüber urteilen ob das Niveu dem ähnelt...





elperdido schrieb:

Die Gebäude und Anlagen im neuen Park sollten ja steril wirken. Sie sollten ja eben diesen großen Kontrast zwischen dem alten und den neuen Park zeigen. Das wird ja auch durch einige Aussagen im Film immer wieder beteuert.


stimmt ,war alles neu ,aber vieles war eben sehr deutlich als CGI Kulisse ersichtlich ...man hätte da viel mehr auf Kontinuität achten können ...das alles lässt den Film sehrB Movie mässig und oft billig wirken, als hätte man nur den I.Rex und dessen Animation im kopf gehabt und den Rest irgendwie lieblos drangehängt und alles schnell und unter Zeitdruck lieblos  runtergefilmt.
Bei all dem Hype eigentlich nicht nachvollziehbar ...wo sind heute die Regisseure Wie Jim Cameron ? die sich wirklich Zeit nehmen zur Ausarbeitung einer Geschichte ? die auch auf Details achten ? klar gibt es immer Mängel oder Logikfehler, aber heute scheint es immer weniger Qualität zu geben ,bzw das publikum wird es sich schon anschauen ...Ausnahmen sind selten , man vergleiche zb SW "das Erwachen der Macht" und dem handwerklich besser gemachten "Rouge One"
Gut war die Raptorjagd gelöst, die Dressur der raptoren ,auch der I.rex war ok , da hat man sich ins Zeug gelegt und es gut rübergebracht, aber es scheint,dass den Rest des Films ein andere Regisseur gemacht hat , oder er sich zuviel vom Studio vorschrieben liess und absegnete ohne seine eigenen Ideen einzubringen...hat sicher auch was mit dem alter des Betrachters zu tun ,mit 16 hätte ich vieles auch anders gesehen als mit 52 jahren Lebenserfahrung.

Also die Sets waren zum Größten Teil physisch und ich finde auch nicht das es sehr nach CGI aussieht, da sind die Pteranodons schon um einiges schlimmer.
B-Movie mäßig sind die Sets auf keinen Fall, das finde ich von dir übertrieben. Hört sich teilweise so an als wolltest du dem Film nichts gutes abfinden, ist natürlich deine Meinung aber die ist schon sehr kritisch.
Es wirkt alles sehr futuristisch, halt ein moderner Dinosaurierpark und Fiktion, daher mag es dir vielleicht fremd vorkommen, aber schlecht ist es nicht.




Ich hab bewusst nicht alles beantwortet, da einiges ja geklärt scheint, aber die oben stehenen Antworten bzw Fragen konnte ich nicht so stehen lassen.
Nach oben Nach unten
http://youtube.de/JaegerFloh
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   13.02.17 12:24

Hi jägerfloh Smile


vielen Dank für deine Mühe ...zum Verhalten von Tieren, dass hat nicht mal was mit Agresssion zu tun, sondern einfach nur mit Größe, Masse und Bewegung oder einfach nur ...Du nervst ...geh mal weg-Verhalten Smile  natürlich nichts was man den Tieren zur Last legen kann, aber für einen Park der schon viele negative Schlagzeilen hatte und wo Sicherheit so hoch stehen soll , sind aus versehen getötete Touris sicher auch nicht so gut

http://www.focus.de/panorama/welt/unfall-in-mexiko-wal-rammt-touristenboot-eine-kanadierin-stirbt_id_4540093.html

https://de.sputniknews.com/videos/20170212314495010-elefant-toetet-beinahe-laestige-us-touristin/

beim Auto meinte ich eher den draussen draussen als Wrack liegenden Jeep, der noch lustig vor sich hin funkt (ist eben ein verzeihlicher Filmfehler)

Strom und Wasser, auch bei Spritzwasser (zb wenn der Mosa springt ) ist immer schlecht, allerdings könnten noch nicht direkt sichtbare Galsscheiben davor sein? ansonsten waren die absenkbaren Tribünen super ..auch die T-rex Röhre , wäre ein tolles Feature auch für das Aviarium gewesen .

das Hubschraubermodell war einfach schlecht in Scene gesetzt ...für einen realen nicht nur 10kg schweren Helikoper eben keine richtiges Masseverhalten zum Boden und Umgebung ...entgegen zum Beispiel der Landung auf dem Helipod mit dem richtigen Helikopter

Was die Hight Heels angeht ,die werden ja nicht umsonst so umfassend kritiesiert Smile so dass Frau Dallas schon offiziell Schuhberatung für Teil 2 bekommt lol! ist ja schon ein running Gag und spätestens am See wären die im Morast stecken gebleiben oder wenigstens etwas unsauber geworden ...aber ist eben der kleine Humorgag ...der nicht bei jedem zündete Shocked

Die Sets gingen ,wirkten zwar etwas steril, aber so sehen Vergnügungsparks vieleicht wirklich in den USA aus , wirkte vieleicht auch durch dei Farbfilter so, die alles noch etwas künstlicher aussehen liessen.

Also wenn Menschenjagende fischfressende Flugsaurier nicht B-Movie sind ???? die steuern direkt aufs Besucherzentrum zu als riesiger Schwarm (Hitchcocks Vögel lässt grüßen -oder die alten Hammer Urzeitmovies) , dann noch Dimorhodons,die wie Vampitgremlings mit Touristen ringen (erinnerte irgendwie an Van Helsing) ein Kuss zwischen der Action, und die Auswahl der Pterosaurier ...Pteranodon und Dimorphodon, beides Fischjäger , noch dazu wurde Dimorphodon mit einem völlig falschen Flatterschwanz dargestellt, der war in real steif (mittels Sehnenverknöcherungen ) und nur an der Wurzel beweglich ...wenn man dann wenigstens noch riesige Quetzlocoatlus Pteros genommen hätte,die wie Störche die kleinen Touri-kröten schnappen affraid ...die ganze Scene hatte irgendwie etwas reingequetschtes an sich, harmonierte gar nicht zum Film, und liess dann andere Fehler (sonst kaum aufgefallene)  sicher noch deutlicher ins Auge fallen...wenn man ein großes Haar in der Suppe gefunden hat, schmeckt die Suppe nicht mehr so...und mit über 50 sieht man solche Filme auch mit völlig anderen Augen (gehe vieleicht noch 1mal im jahr ins Kino).Shocked
Nach oben Nach unten
Ian
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Ort : Unten am Fluss...
Anzahl der Beiträge : 5642
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   13.02.17 12:38

elperdido schrieb:
...wenn man dann wenigstens noch riesige Quetzlocoatlus Pteros genommen hätte,die wie Störche die kleinen Touri-kröten schnappen affraid

Ja der Gedanke kam mir auch schon mehrere male. Das wäre deutlich interessanter gewesen.
Die Dimorphodons waren im Vergleich zu den Pteranodons sowieso relativ unspektakulär.
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   13.02.17 18:52

ich verstehe einfach nicht ,dass man in einem Millionen Dollar Film einerseits gute Erklärungen bringt, viel versucht, um es glaubwürdig rüber zu bringen ,anderseits dann total abfällt und jeden Anspruch wieder beiseite fegt, und auf billigstes RTL Unterhaltungsnevieu verfällt ?
Als hätte plötzlich für 10 Minuten ein völlig anderer das Drehbuch übernommen?!
Warum darf in einen Hollywood Film nicht auch mal anspruchsvolleres zu sehen sein ? warum immer wieder die Kalauer und scenen aus der Uralt Mottenkiste?
Spielberg hat sich in JP I Mühe gegeben ,die Dinosaurier als lebende Tiere mit korrekterem Verhalten und Aussehen dazustellen, einiges wie Federn weggelassen (auch weil Federn damals CGI und Animatronicmässig nicht wirklich überzeugend dazustellen waren) aber trotzdem Liebe zum Detail ,der ja auch in Jurassic World steckt ...und dann kommt diese Pterosaurier Billig Monster Scene, die hat mich völlig aus dem Film gebracht (wobei zumindest die Pterosaurier Tauchscene noch gut animiert war )... affraid ...ein richtiger Fremdkörper war das, einschliesslich !!!Lufftalarm  Marke Pearl Habor, danach fielen mir die weniger guten Tricks und Fehler um so mehr auf...das ist so schade, denn ohne diesen Scenenmissgriff , hätte man mehr vom Park zeigen können, mehr von Owen und den Raptoren  ...dann fiel der Film erst wieder zum Schluss ab, da ging leider das Niveau völlig verloren...als hätte da wieder der Peter Jackson Hobbit lausbube zugeschlagen und rein mit der King Kong Fantasyscene.
Warum müssen auch Millionen Dollar Filme immer trashig sein ????? etwas Anspruch und Ernsthaftigkeit bei Recherche und Darstellung macht doch keinen Film kaputt, im Gegenteil...das ältere Publikum, was nicht mehr über Teeniescherze lachen kann, und die meisten Scenen schon x-mal im leben in anderen Filmen sah, fühlt sich auch dadurch ernst genommen und nicht für dumm verkauft.
Nach oben Nach unten
Ian
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Ort : Unten am Fluss...
Anzahl der Beiträge : 5642
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   13.02.17 19:04

Kritik schön und gut aber "RTL Nievou" halte ich mal wieder für eine ziemlich überzogene Formulierung im Bezug auf Jurassic World.
Davon abgesehen dass du sowieso nur wiederholt auf dem selben Zeug rum hackst.
Jedenfalls wäre ich mal etwas zurückhaltender bei solchen Aussagen weil man damit schnell
jemanden vor dem Kopf stoßen kann der so eine Szene vielleicht in einen anderen Licht sieht.
Nur mal so als Ratschlag.
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   13.02.17 19:36

Hi Ian

ja, diese Scenen haben den gesamten Film für mcih etwas kaputt gemacht, weil sie vermeidbar gewesen wären und nichts zum eigentlichen film beigetragen haben, hätten sie gefehlt, hätte es nicht gestört, und weil es eben nicht bloss schusselige Filmfehler sind, und sie fallen ja nicht nur mir auf ,sondern viele, die genau das gleiche bemängeln...man kann auch alles nur positiv sehen ,aber das ist dann einfach Realitätsignorierend und solange das Publikum sowas kritiklos frisst, muss Hollywood sich nicht bewegen ...Warum überteuertes Fastfood besser machen, wenn man es verkauft bekommt ?
Smile ich will niemand vor den Kopf stossen, aber schlechtes Scripting ist schlechtes Scripting (wie der Pterosaurier Angriff und der Endkampf), und wenn jemand diese als gut sieht ,halte ich es vieleicht seinem Alter zu Gute, mit 16 -22 hätte ich vieles auch ganz anders betrachtet, als mit 30 Jahren mehr Lebens und Filmerfahrung ...wenn ein Mitschüler ein mioses Dikatat abliefert werden seine galichaltrigen Mitschüler dies anders bewerten, als sein Lehrer oder seine Eltern...wenn ein 8 jähriger seine Hand auf eine heisse Kochplatte legt, wird man dies anders bewerten, als wenn es ein 40jähriger tut ...sind eben völlig andere Wahrnehmungswelten...viele finden sicher auch Galileo als sendung toll, ich kann bei dem unwissenschaftlichen Mumpitz der dort oft vermittelt wird nur erschreckt abschalten.
Nach oben Nach unten
Ian
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 27
Ort : Unten am Fluss...
Anzahl der Beiträge : 5642
Anmeldedatum : 07.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   14.02.17 10:56

Das stimmt schon. Mir ging es nur in erster Linie vor allem darum dass du ziemlich unangebrachte Vergleiche ziehst.
Jurassic World mit den Assi-Content von RTL gleichzusetzen passt da nun mal nicht da dort immer noch Welten dazwischen liegen.
Das ist irrationales Anprangern und ist bei einer gepflegten Diskussion fehl am Platz. Wie gesagt... Kritik schön und gut solange man
das auch sachlich vor bringt wie in deinen letzten Beitrag. Denn bei Aussagen wie deinen "RTL"-Vergleich sorgst du nur dafür
dass sich andere vor den Kopf gestoßen fühlen (denn jeder der die Szene vielleicht etwas abgewinnen kann wird dadurch als RTL-Konsument abgestempelt)
und außerdem wirst du dadurch auch von anderen Usern nicht umbedingt ernst genommen.

Ansonsten gebe ich dir aber großteils Recht. Die Szene ist definitiv nicht das Gelbe vom Ei.
Es ist eine austauschbare Actionsequenz mit kaum herausragenden Schauwerten und das auf Kosten der Realitätsnähe.
Das ist aber auch schon etwas woran Jurassic Park 3 kränkelte.
Nach oben Nach unten
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   14.02.17 12:21

Hi Ian Smile

also alles bei RTL ist ja nicht "Assi" Suspect ...immerhin haben sie auch viele Eigenproduktionen , wie zb Neuverfilmung von Karl May ..die zwar um Atmosphäre bemüht ist (alle unhistorischen und ethnografischen Fehler ignoriere ich da, weil von KarlMay stammend, der mehr der Hohlbein/Konsalik seiner Zeit war)..aber dann kommen solche "Facepalm" Scenen, wie eine Apachengruppe die nachts ein Camp (mit lagerfeuern udn Petroleumlampen!) überfallen will, damit sie keienr bemerkt udn sie das Camp niederbrennen können haben sie Große Fackeln dabei ...nachts auf einer Anhöhe ..das ist eher das, was ich mitd em Vergelich meinte Smile kam wohl schlecht rüber ..also nicht der Vergleich mit Junglecamp oder ähnliches.
Nach oben Nach unten
JaegerFloh
Fossil
Fossil
avatar

Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 1917
Anmeldedatum : 30.10.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   14.02.17 14:08

elperdido schrieb:
Hi jägerfloh Smile

beim Auto meinte ich eher den draussen draussen als Wrack liegenden Jeep, der noch lustig vor sich hin funkt (ist eben ein verzeihlicher Filmfehler)

 

Also das "Auto" was du meinst ist ein Golfcaddy oder besseres Quad was da draußen funken schlägt und gehört eher zu Jurassic World und ist erst kürzlich da zum stehen gebracht worden. Wenn es da wirklich schon einige Jahre stehen würde, würde es weniger Neu aussehen Wink



Zu deiner allgemeinen Filmkritik und der Pteranodon Szene, du hast da in vielen Punkten Recht was die Pteranodons betrifft, sie sehen unnecht aus und warum sollten direkt die Leute angreifen? Es ist übertrieben Dramaturgie, schöner wäre es gewesen, wenn zum Beispiel einzelne Pteranodons auf Snacks auswaren, die Leute nur angegriffen haben weil sie etwas in der Hand hatten was sie sich holen wollten. Das passiert ja auch durch aus mal im Zoo ohne ernst zu werden oder Unfälle zu verursachen. Die Leute bekommen panik und nur einige der Flugsaurier sind auf dann auf die Menschen aus, der Rest flieht einfach.
Dennoch find ich die Mosasaurusszene in der Sequenz sehr cool und ein Wow Effekt. Du schreibst auch es hat B-Movie Qualität bzw sogar RTL Niveau... das sehe ich auch etwas übertrieben an. Mit deiner Filmerfahrung und deinem Alter (?) solltest du dann ja wissen, das diese schlechten Filme dennoch niemals an JW heranreichen und um ein B-Movie zu werden oder gar RTL "Qualität" zu erreichen muss da noch deutlich mehr passieren. Es gibt einige Filme die wirklich schlechter sind als JW und deine Herablassung kommt dem Film wirklich nicht gerecht, das ist meiner Meinung nach einfach nur gehate. Im Ganzen ist es ein gelunger Film, mit vielleicht ein paar Fehlern, die andere Blockbuster und Meisterwerke auch haben. Es ist natürlich auch kein Spielberg Meisterwerk wie JP aber ein unterhaltsamer Film, der mir Spaß macht und sich gut in die Reihe eingliedert.
Nach oben Nach unten
http://youtube.de/JaegerFloh
elperdido
DNS-Strang
DNS-Strang
avatar

Alter : 52
Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.11.16
Verwarnungen : 1/2

BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   14.02.17 20:12

Hi Jägerflkoh , ach ich sehe da bei uns schon viele Übereinstimmungen Wink

B-Movie muss ja nicht schlecht sein Smile siehe die ganzen alten Ray Harryhausen Monsterfilme , Formicula, oder Tarantula ..reine einfache Unterhaltungsfilme Smile...einfache Handlung , gute Effekte ,aber keine wirklich tiefgründig ausgefeilte Story, die meisten Filme spielen in dieser Liga, weil nur Gagen und Tricktechnik wirklich die Kosten hoch treiben, nicht die Storys, welche meist sehr simpel sind, eben keine "Schindlers Liste " oder " Tora Tora Tora" oder Herr der Ringe...die meisten Filme aus Hollywood sind künstlich finanziell aufgeblähte B-Movies mit simpelster Story..ob nun Godzilla, Pacific Rim ...bis zu Die Hard, oder den für mich völlig überbewarteten "SW-The Force Awekening"...keine cinesatischen Meisterwerke.
ok, es geht ja auch noch viel schlechter, siehe Asylum Filme (die würde ich als wirklich schlechte Filme ansehen) oder manche M.Bay Filme oder Sharknado & Co .
JW ist eben kein so ganz so ausgefeilter Film wie JP, wobei dieser auch einiges im argen hatte ,aber er wirkte runder und ambitionierter, und mit etwas Liebe und Mühe und nicht ständig wechselnden Scriptern und Drehbuchchaos und äusseren Einflüssen hätte er vieleicht genauso gut werden können wie jP I...die vertane Chance macht traurig, auch das man zuviel auf nicht wirklich zündende Gags setzte, die dann überstrapaziert eher ins Gegenteil umschlugen ...wie Miss Dallas ihre H.Heels Very Happy die wurden ja nicht umsonst nochmal in Slow Motion gezeigt in der "wir brauchen mehr Zähne" scene Very Happy dadurch wurde der Gag etwas überdehnt (den gag wo sie sich mit Dung einschmiert hat man gleich ganz weggelassen) ...war wie "das schreien ist eine ganz schlechte Idee" in teil 3 , was ja kurz ,aber amüsant auch in JW am Wasserfall noch mal aufgegriffen wurde, der Insider-Running-Gag war kurz aber nett,weil nicht endlos ausgedehnt und überdehnt.

Die mosasauerusscene an sich war gut ...nicht wow, aber gut ,erinnerte mich an eine ähnliche Scene in Primeval.Die ideen zu den Pternodons von dir finde ich wirklich gut und wesentlich realistischer .) ansonsten hätte es mich wirklich mal gefreut etwas anders zu sehen ,als Pteranodons (wenn gleich auch diesmal wie im 3 Teil realistisch zahnlos) ..der arme Pteranodon wird ja nun schon seit dem ersten King Kong Stummfilm als Standard Terror Ptero benutzt affraid

Im Großen und ganzen hat mich der film unterhalten , nicht vom Hocker gerissen ,aber mich auch nicht gelangweilt ...und nicht so schlimm ,wie vieles in der Hobbit Triologie .
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: JW - Euer Fazit!   

Nach oben Nach unten

JW - Euer Fazit!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 15 Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Jurassic Park :: Jurassic World -