StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Orion - Dino Beatdown [PC]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Jurassic Park
Dino-Ei
Dino-Ei


Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 08.12.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Orion - Dino Beatdown [PC]   20.05.12 20:52



Guten Tag liebe Community,

heute möchte ich euch ein ganz besonderes Spiel vorstellen, für das kein größeres Buget zur Verfügung stand. Einfach und schlicht weiß es doch zu begeistern. Es wurde als eine Symbiose der Reihen Jurassic Park und Halo beschrieben. Nun erschien am 4. Mai das Spiel „Orion: Dino Beatdown“, bei Steam mit einem Rabatt von 10%, womit es statt der üblichen 9,99€ dann lediglich 8,99€ kostet. Dieses Angebot ist bereits beendet. Schon bei der Veröffentlichung unterlief Spiral Games ein sehr ärgerlicher Fehler. Statt des eigentlichen Spiels, luden sie eine Beta-Version auf die Steam-Server. Die Folge waren massive Serverausfälle. Doch durch einen Patch der schnell nachgereicht wurde, konnten diese auf ein Minimum reduziert werden, so dass das Spiel fast ohne Unterbrechungen läuft, abgesehen, dass das finden und erstellen von Servern mit Müh verbunden ist.

Die Hintergrundgeschichte ist kurz, jedoch effizient und lässt Freiheiten für die eigenen Gedanken. Das Spiel ist, trotz der feindlich gesinnten Dinosaurier, in der Zukunft angesiedelt. Die Menschheit ist in der Lage, zu fremden Planeten zu fliegen und diese zu kolonialisieren. Nun jedoch sind sie auf einen Planeten gestoßen, auf dem Dinosaurier den Planeten beherrschen, wie einst bei uns vor 65 Millionen Jahren. Nun ist es die Aufgabe des Spielers und seinen vier Teamkameraden, eine Kolonialisierung zu ermöglichen und die Dinosaurier zurückzudrängen. Denn diese zerstörten die Reaktoren und behinderten ein Vorankommen.
Es gibt im Spiel keinen eigentlichen Geschichtsmodus, sondern bisher nur einen Kooperationsmodus, in dem fünf Menschen gegen 20 Dinosaurierwellen antreten. Dies geschieht auf drei Karten und findet gegen drei Dinosaurierarten statt. Die Karten sind sehr groß und offen, es gibt vier Basen, die im Verlauf des Kampfes verteidigt werden müssen. Während die Karte „Eden“ eine recht bewaldete und düsterwirkende Landschaft bietet, ist „Covan“ eher eine Karte, auf der man Steppe und Wüste vorfindet. Dabei ist die Karte „Depth“ eine Mischung dieser beiden Landschaften.

Wie ich bereits erwähnte, habt ihr in Orion die Möglichkeit eine von drei Klassen zu übernehmen, die alle ihre ganz eigenen Fähigkeiten und Anfangsequipment mitbringen.
Zum einen gibt es den Supporter. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er Menschen und Fahrzeuge reparieren kann. Zwar besitzt er keine Tarnung oder dergleichen, jedoch beginnt er mit einer Schrotflinte, einer Magnum und Rauchgranaten. So wird er zu einem unverzichtbaren Teammitglied.
Weiter geht es mit dem Recon. Dieser beginnt mit einer Pistole und EMP-Granaten, die sich ebenfalls dazu eignen, Fahrzeuge zu reparieren, jedoch auch für eine gewisse Summe von 2,500 Credits erworben werden können. Seine Fähigkeit beschränkt sich auf die Tarnung, wodurch er für eine gewisse Zeit für die angreifenden Dinosaurier unsichtbar wird.
Als letzte Klasse gibt es noch den Assault zur Auswahl. Besonders an der Klasse ist, dass er stets ein Jetpack bei sich hat, das er nach einer gewissen Aufladezeit benutzen kann. Damit kann er so hoch wie die Rhamphorhynchus fliegen. Als Bewaffnungen trägt er zu Beginn nur eine Pistole und Splittergranaten mit sich herum.

Nachdem ich etwas zu den einzelnen Klassen gesagt habe, komme ich nun zu dem, was das Spiel erst ausmacht und von den anderen unterscheidet, ich komme zu den Dinosauriern. Oben sagte ich einmal, dass es drei verschiedene Dinosaurierarten gibt. Dies stimmt nicht ganz. Es gibt zwei Dinosaurier und ein Flugreptil. Dieses nannte ich bereits, es ist der Rhamphorhynchus.

Dieser lebte im Jura vor ca. 150 Millionen Jahren und ernährte sich von Fischen. Seine Flügelspannweite betrug zwischen 40 Zentimetern und 1,75 Meter.
Im Spiel ist dieser Pterosaurier in der Lage, den Spieler hochzuheben und aus großen Höhen fallen zu lassen. Eine besondere Gefahr stellt er dar, wenn der Spieler im späteren Spielverlauf mit einem VTOL die Teammitglieder am Boden von oben aus unterstützt, da er dort den Zorn dieser Flugreptilien auf sich zieht.
Die erste Dinosaurierart, die ich nennen werde, ist der Raptor. So heißt er allgemein in Orion: Dino Beatdown.

Vom rein äußerlichen her könnte es sich bei ihm um einen Deinonychus oder Utahraptor handeln. Beide lebten in der Unterkreide vor ca. 115 Millionen Jahren. Im Gegensatz zu allgemeinen wissenschaftlichen Meinungen, trägt der Raptor in diesem Spiel kein Federkleid. Es könnte sich bei ihm, ähnlich wie in der Jurassic Park – Trilogie, um eine Kombination aus mehreren Vertretern der Gattung Dromaeosauridae handeln.
Abschließend kommt der Dinosaurier der wohl in keinem Film und keinem Spiel fehlen darf. Sein Name bedeutet übersetzt „König der Tyrannenechsen“.
Er ist der bekannteste und gleichzeitig auch der umstrittenste Dinosaurier. Einige Paläontologen sehen in ihm einen Aasfresser, andere gar einen Herbivoren. Ein Grund dafür war neben seinen kurzen Armen sein massiver Schädel, da dieser ihn kopflastig machte und er so nach einem Sturz dem Tode preisgegeben wäre.  Durch Funde vergangener Jahre stellte sich heraus, dass große Carnivoren wie eben dieser Dinosaurier, der Giganotosaurus, Spinosaurus und ähnliche Hohlräume in ihrem Schädel hatten. Ein Preis dafür war wohl, dass diese eine geringere Intelligenz besaßen, als wir es bisher angenommen hatten, doch im Gegenzug kommt er wieder als Jäger in Betracht.
Er lebte vor 65 Millionen Jahren und es ist ungewiss, ob auch er vielleicht ein Federkleid trug. Erst vor wenigen Monaten entdeckte man den Yutyrannus, einem nahen Verwandten des Tyrannosaurus Rex. Dieser besaß Federn und gilt als das größte Raubtier, von dem man bisher weiß, dass es so etwas besaß. Nun stellt sich die Frage, ob dies ein Klimabedingtes Phänomen ist, oder ob auch andere Jäger diese trugen.

Scheint die Anzahl der zu bekämpfenden Feinde zu Beginn noch recht gering, so wurden bereits sechs neue Arten angekündigt. Dabei werden sie in zwei Paketen erscheinen, zum einen, in einem Update für Herbivoren, aber auch in einem für Carnivoren.
So beginne ich mit den Herbivoren. Zum einen wird es den Argentinosaurus geben.

Dieser lebte in der Oberkreide vor ca. 99 Millionen Jahren und war ein Pflanzenfresser. Er gehörte zur Familie der Sauropoden und wurde zwischen 30 und 35 Meter lang.
Darüber hinaus wurde noch der Stegosaurus, ein Herbivor aus dem Jura, angekündigt.

Dieser besaß Knochenplatten auf dem Rücken, die wohl der Regulierung seiner Temperatur dienten. Als tödliche Waffe gegen Gefahren besaß er vier Stacheln an seinem Schwanzende. Er gehörte zur Familie der Stegosauria.
Der letzte Dinosaurier in diesem Pack ist der Triceratops. Auch er ist ein bekannter Dinosaurier, sein Name bedeutet „Dreihorngesicht“.



Er gehörte zur Familie der Ceratopsidae und lebte in der Oberkreide vor ca. 65 Millionen Jahren.

Wie ich bereits erwähnte, soll es noch ein zweites Update mit neuen Carnivoren geben. Zum einen wurde der Spinosaurus angekündigt. Bekannt geworden durch Jurassic Park 3, wo er als neuer Räuber und Bezwinger des Tyrannosaurus Rex präsentiert wurde. In Wirklichkeit war er ein Fischfresser von einer Größe von ca. 17 Metern. Sein Name bedeutet Dornenechse und er lebte in der Oberkreide vor ca. 100 Millionen Jahren.
Der andere Dinosaurier ist der Dilophosaurus, ebenfalls aus Jurassic Park bekannt, wo er giftspucken konnte, sowie einen Kragen besaß und nur wenige Zentimeter groß war. In Wirklichkeit sind all diese Dinge sehr umstritten. Er lebte in der Unterjura vor ca. 180 Millionen Jahren und sein Name bedeutet Echse mit zwei Kämmen. Der Dilophosaurus wurde an die 6 Meter lang.
Abschließend kommt der Compsognathus. Im Jurassic Park Roman wurde ihm ein giftiger Speichel zugeschrieben, der seine Opfer lähmen soll. Im Film war davon jedoch nichts zu sehen. Dieser Dinosaurier lebte im Rudel und jagte durch die Wälder der Oberjura vor ca. 150 Millionen Jahren. Dabei war er nur gut 1 Meter groß.

Zusätzlich zu den neuen Dinosaurierarten wurden weitere Karten, sowie neue Spielmodi angekündigt, in denen man mit seinen Waffen und Fahrzeugen um sein Überleben kämpfen muss.

Abschließend kann ich sagen, dass Orion: Dino Beatdown trotz einiger schwächen und Fehlern ein Spiel mehr sehr viel Potenzial ist. Es gehört für mich persönlich neben dem Spiel „Jurassic Park – Das Spiel“ zu einem meiner favorisierten Indie Spielen in diesem Jahr. Wenn es zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas fehlerhaft und unvollständig ist, können die Spieler im Steamforum ihre Wünsche äußern und so zu einer Verbesserung des Spieles mit beitragen. Leider ist mir aufgefallen, dass das Teamspiel in den meisten Fällen nicht so gut funktioniert, jeder versteckt sich mit seiner Klasse in einer Ecke und tötet von da aus. Doch ziehen erst einmal alle als Team an einem Strang, dann spielt sich das Spiel äußerst angenehm. Darüber hinaus ist von demselben Macher von „Orion – Dino Beatdown“ ein weiteres Spiel angekündigt, das den Namen ORION: Prelude trägt. Auf Bildern sind bisher Raumschiffe und Dinosaurier zu erkennen. Des Weiteren erschien ein neues Video zu Orion: Prelude, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

Dieses Spiel soll stärker auf den Multiplayer ausgelegt werden. In welcher Weise es zu dem neu erschienen „Orion – Dino Beatdown“ steht, kann bisher nicht gesagt werden, ob es sich dabei um ein großes AddOn handelt oder um ein völlig eigenständiges Spiel.
Dinosaurierfans können sich weiter freuen. Denn die guten Nachrichten reißen nicht ab. Auch gibt es einen neuen Trailer zu dem schon lang ersehnten Survival-Shooter „Primal Carnage“, in dem man die fünf Dinosaurier in Aktion sehen kann:

Beide Spiele wurden mit Hilfe der Unreal Enginge 3 entwickelt und erlauben so einen direkten Vergleich. Zwar bieten beide Spiele einen gänzlich anderen Schwerpunkt, doch kann man so nach seinem Ermessen urteilen, ob einem "Orion – Dino Beatdown" gefällt oder nicht. Da es kein gewöhnliches Spiel von einem großen Entwickler ist und seine Stärken anders ausspielt, fände ich es falsch, Orion mit dem normalen Bewertungssystem zu versehen, daher habe ich statt dieser meiner Meinung niedergeschrieben.

Nun ist eure Meinung gefragt, wie findet ihr Orion?

Quellenverzeichnis:

http://www.youtube.com/watch?v=jrBHWBQRArg
http://www.youtube.com/watch?v=aGaSAGcswQc
http://images.totalgamingnetwork.com/images/prelude_dino_hd.jpg
http://spiralgamestudios.com/games
http://spiralgamestudios.com/
http://de.wikipedia.org/wiki/Argentinosaurus
http://de.wikipedia.org/wiki/Stegosaurus
http://de.wikipedia.org/wiki/Triceratops
http://de.wikipedia.org/wiki/Compsognathus
http://de.wikipedia.org/wiki/Spinosaurus
http://de.wikipedia.org/wiki/Dilophosaurus
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_a/argentinosaurus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_t/triceratops.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_s/stegosaurus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_t/tyrannosaurus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_d/dilophosaurus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/pterosaurs/pages_r/rhamphorhynchus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_s/spinosaurus.php
http://www.dinosaurier-info.de/animals/dinosaurs/pages_c/compsosuchus.php
Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Orion - Dino Beatdown [PC]   23.05.12 13:06

In ORION Dino Beatdown scheint es ja nur um rumballern zu gehen.

http://www.youtube.com/watch?v=sMAfIRKGeH4&feature=channel&list=UL

Dafür ist mir das Geld zu schade.
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Der Preuße
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 22
Ort : Niedersachsen
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 22.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Orion - Dino Beatdown [PC]   23.05.12 18:49

Primal Carnage gefällt mir allein vom Design her besser als die Orion Spiele.
Wobei ich im Grunde der gleichen Meinung wie Diavid bin und ich mich einfach immer wieder Frage bei solchen Spielen:
Wieso macht man da kein schönes Survival Adventure drauß?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Orion - Dino Beatdown [PC]   Heute um 21:05

Nach oben Nach unten

Orion - Dino Beatdown [PC]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Dinosaurier außerhalb des Jurassic Parks :: Games -