StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Alternative Betriebssysteme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   18.04.14 21:00

Naja, auch wenn es nicht gerne gehört wird, ich betreibe so manche Version über ihren Lebenszyklus hinaus, und kompiliere gegebenenfalls halt auch Software neu wenn nötig... ist so ne Angewohnheit aus meinen frühen Slackware-Zeiten.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   18.04.14 21:13

Kovu schrieb:
Naja, auch wenn es nicht gerne gehört wird, ich betreibe so manche Version über ihren Lebenszyklus hinaus,

Habe ich ja mit Windows 2000 auch gemacht und ich sehe dabei auch kein Problem wenn man weiß was man macht und nicht auf alles im Internet klickt was blinkt Laughing

Kovu schrieb:
und kompiliere gegebenenfalls halt auch Software neu wenn nötig.
Das ist wieder ein Vorteil von Linux. Ich beschäftige mich gerade mit dem Kernel-Kompilieren, weil ich leider mein altes Laptop in Rente schicken muss (es gibt bestimmte Ersatzteile einfach nicht mehr) und ein neues ansteht.
Da es aber mit dem Kernel den ich derzeit verwende Probleme gibt was Intels Ivy-Bridge angeht, ich aber Debian 6 weiter benutzen will, muss ich halt nen neuen Kernel basteln.
Ich lese mich schon fleißig ein und hoffe das es gelingt Smile

Aber das geile ist ja das man Linux Systeme meist einfach auf die Platte des neuen Geräts clonen kann und dann alles läuft. Mit Windows sollte man das so ohne weiteres lieber nicht versuchen Wink
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   03.05.14 10:26



Da ist es, das neue Notebook!
Nach nun über 7 Jahren musste ich mein altes in den Ruhestand schicken (auf dem unter anderem dieses Forum entstanden ist) und mich mit einem neuen anfreunden.
Begeistert bin ich von dem 16:9 Format nicht wirklich, aber wenigstens habe ich noch ein Gerät mit mattem Display gefunden Smile
Das klonen des Systems auf die neue Platte lief wie gedacht, völlig Problemlos. Linux startete wie gewohnt (nur schneller Wink ) und sämtliche Hardware wurde von alleine erkannt und funktionierte. So muss das sein! Und wenn man sich vorher etwas informiert was die Hardware angeht, dann gibt es auch selten Probleme. Ich habe deshalb bewusst ein Lenovo Gerät mit Intel Chipsatz und Grafik genommen. Bisher bin ich wirklich sehr zufrieden, und vor allem die Tastatur ist ein Traum. Hätte nicht gedacht das auch die günstigeren Modelle von Lenovo eine so gute Tastatur haben. Man hört und liest das ja immer von den Lenovo Thinkpads mit der hervorragenden Tastatur. Es ist auf jeden fall ein viel besseres Schreibgefühl!
Die Verarbeitung ist auch sehr gut, zwar nur Kunststoff und nicht so stabil wie die Thinkpads, aber für die Preisklasse wirklich sehr gut. Nichts gibt nach, nichts knarzt, die Spaltmaße sind überall in Ordnung und (ganz wichtig) es hat eine etwas rauhe und matte Oberfläche! Keine hochglanz Klavierlacknachbildung wo man jeden Fingerabdruck drauf sieht!
Der Akku hält bei normalen Betrieb (surfen, Office usw...) knapp 5 Stunden, also völlig ausreichend.

Und obwohl das System von Anfang an gut gelaufen ist habe ich mich doch dazu entschieden einen neueren Kernel zu kompilieren (3.10 statt vorher 3.2), weil die Unterstützung für den Chipsatz, Grafik usw... doch noch etwas besser sein soll.
Nachdem ich mich etwas eingelesen hatte ging das ganze völlig Problemlos und auch relativ zügig. Das kompilieren hat so etwas über 30 Minuten gedauert. Danach noch deb-Pakete gebaut und das ganze installiert. Neugestartet und alles läuft wunderbar.

Ich finde das ist wirklich einer der ganzen großen Vorteile von Linux, diese Freiheit! Ich kann einfach den Betriebssystem-Kern austauschen und alles andere drumherum (Grafische Oberfläche usw...) bleibt gleich.
Kein Vergleich zu der Bevormundung durch Microsoft oder Apple Wink
Oder was auch interessant ist, das ich mit einem 32 Bit Kernel trotzdem mehr wie 3 GB Ram nutzen kann, nämlich aktuell glaube ich 64 GB!
Bei Windows gibt es da ja die eingebaute Begrenzung und wird zu einem 64 Bit System gezwungen Evil or Very Mad 

Also ich bin weiterhin mit Linux rundum zufrieden und hoffe ich werde mich schnell an das neue Notebook gewöhnen und hoffe auch das es mir genau so lange treue Dienste leisten wird wie das alte.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   03.05.14 11:07

Nun - rein physisch kannst du unter 32bit aber nicht mehr als die 4GB ram adressieren, das ist architekturbedingt. Zwar gibt es Segmentierungsmethoden die theoretisch mehr als die 4GB-Barriere bereitstellen können (und selbst unter Windows Business-Lösungen manchmal zum Zuge kommen), aber eine einzelne Anwendung kann trotzdem nicht mehr als 4GB adressieren, weswegen ein überschreiten dieser Grenze eher sinnlos ist (zumal man speziell unter Linux einen Swap-Space von beliebiger Grösse auf der Festplatte reservieren kann). Wo möglich sollte man deswegen schon 64bit-Systeme einsetzen, besonders da sie schon seit mehr als 10 Jahren überfällig sind (und durch Microsoft nur künstlich verzögert wurden). Unter Linux kostet es dich ja nichts.

Ich habe mir kürzlich auch einen neuen 13'' Reise-Laptop aufgesetzt, Dual Boot (Open Suse und Win 7), um meine Fotos unterwegs verwalten und sichern zu können. Habe mich für ein HP ProBook 430 entschieden, und das Ding läuft wie ein Traum mit Linux. HP stellt sogar die Linux-Treiber für das Gerät bereit, was sehr zu begrüssen ist. Laufzeit etwa 6 Stunden.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   04.05.14 19:03

Du hast Recht was die Speichergrenze angeht, ich habe das auch noch mal nachgelesen:
Zitat :
Physical Address Extension (PAE, engl. für Erweiterung (der) physischen Adressierung) ist eine technische Erweiterung aus dem Gebiet der Rechnerarchitektur. Mit PAE kann man im 32-Bit-Modus x86-kompatibler CPUs mehr physischen Arbeitsspeicher ansprechen als die 4 GiB, die man über ein 32-Bit-Adressregister erreichen kann. Der in einem Prozess nutzbare Speicher bleibt bei linearem Speichermodell („flat memory“) aber auf 4 GiB begrenzt.
Quelle: Wikipedia


Kovu schrieb:
Ich habe mir kürzlich auch einen neuen 13'' Reise-Laptop aufgesetzt, Dual Boot (Open Suse und Win 7), um meine Fotos unterwegs verwalten und sichern zu können. Habe mich für ein HP ProBook 430 entschieden, und das Ding läuft wie ein Traum mit Linux. HP stellt sogar die Linux-Treiber für das Gerät bereit, was sehr zu begrüssen ist. Laufzeit etwa 6 Stunden.
Ja für mich kam eigentlich auch nur ein Gerät von HP oder eben Lenovo in Frage, aufgrund der guten Linuxunterstützung.
Warum hast du dir den Dual Boot eingerichtet? Irgendeine Software im Einsatz die du unter Linux nicht ersetzen kannst?

Das HP ProBook 430 macht auf Bildern vom optischen einen guten Eindruck, ist das ein Metall Gehäuse?
Das Display scheint ja auch Matt zu sein. Es gibt leider immer weniger Geräte mit mattem Display. Da bleiben einem wirklich nur noch die Business Modelle.


Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3153
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   04.05.14 23:02

Naja, ich wäre ja blöd, wenn ich mit dem Erwerb des Geräts auch eine gültige Windows-Lizenz erhalte, diese nicht auch nutzen würde. Wink

Im übrigen schreibe ich selber ja auch Software, und die will immer auf möglichst vielen Plattformen getestet werden.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alternative Betriebssysteme   Heute um 3:58

Nach oben Nach unten

Alternative Betriebssysteme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Besucherzentrum :: Hard- & Software -