StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 11:25

Sony meldet Hackerangriff auf weiteres Netzwerk

Das Ausmaß des Sicherheitslecks bei Sony wird immer größer: Auch das Online Entertainment-Netzwerk SOE des Elektronikriesen wurde von Hackern attackiert, ausgespäht wurden sensible Bankdaten von Millionen Nutzern. Betroffen sind vor allem Kunden in Europa, auch in Deutschland.


New York - Das Datenleck bei Sony wird immer größer: Hacker sind nach Angaben des japanischen Elektronikriesen auch in das Netzwerk der Konzerntochter Sony Online Entertainment (SOE) eingedrungen. Wie das Unternehmen am Dienstag in Tokio mitteilte, wurden dabei möglicherweise persönliche Informationen von etwa 24,6 Millionen Nutzerkonten gestohlen. Dies sei bei einer Überprüfung festgestellt worden.

Der nun bekannt gewordene Vorfall ereignete sich laut Sony bereits am 16. und 17. April. Der Betrieb von SOE sei am Montagmorgen eingestellt worden. Sony hatte erst vergangene Woche bekanntgegeben, dass Hacker das Online-Netzwerk der Spielkonsole Playstation und des Musik- und Filmdienstes Qriocity geknackt und sensible Daten gestohlen hätten. Rund 77 Millionen Nutzer weltweit warnte der Konzern daraufhin per E-Mail vor möglichem Datenklau.

Neben diesem Hackerangriff vom 17. bis 19. April seien Internet-Piraten am 16. und 17. April auch bei SOE eingedrungen, erklärte das Unternehmen. Der Konzern versicherte, es handele sich nicht um eine weitere Hackerattacke - das Ausmaß des Sicherheitslecks sei aber offenbar größer als zunächst angenommen. Das "Wall Street Journal" zitierte Sprecherin Michele Sturdivant mit den Worten: "Das ist kein zweiter Angriff."

Es gebe allerdings Anlass zur Besorgnis, dass sich ein Hacker Zugang unter anderem zu Namen, Geburtsdaten und Adressen von Nutzern verschafft haben könnte, sagte Sturdivant weiter. Konkret handelt es sich um den Einbruch in eine veraltete Datenbank aus dem Jahr 2007. Dabei seien möglicherweise auch mehr als 10.000 Kunden in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Spanien betroffen, schrieb Sony in einer Mitteilung.

* Es seien insgesamt 12.700 Nummern von Kredit- oder Debitkarten aus dem älteren Datenbestand ausgespäht worden.
* Außerdem seien rund 10.700 Zahlungsprotokolle von Kunden aus Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Spanien gestohlen worden.
* Von 24,6 Millionen Nutzern seien Passwörter, Namen, Adressen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Angaben über das Geschlecht und Telefonnummern gestohlen worden.
* Auch Kontonummern und Daten der Kontoinhaber seien in die Hände von Hackern gefallen.

Dem Unternehmen lägen keine Beweise vor, dass die Daten illegalerweise verwendet worden seien, hieß es weiter. Die jüngste Sicherheitslücke bei Sony hatte nicht nur Playstation-Spieler weltweit aufgeschreckt, sondern auch Datenschützer auf den Plan gerufen. Sony erklärte, die Sicherheitsmaßnahmen des Systems seien verbessert worden. Es seien höhere Standards für den Datenschutz und die Verschlüsselung eingeführt worden.

Sony hatte als Reaktion auf das Datenleck das Playstation-Netzwerk sowie Qriocity komplett abgeschaltet und eine Überprüfung der Sicherheit seiner anderen Online-Spieleplattformen angekündigt. Dabei wurden nun offenbar neue Probleme festgestellt.





Es wird für Sony immer Peinlicher!
Eine alte Datenbank aus dem Jahr 2007 mit sehr sensiblen Kundedaten!
Wie kann es sein das so etwas noch zugänglich ist?
Ich hoffe die kriegen nen Arsch voll Klagen an den Hals! Scheffeln Millionen durch Ihre Kunden und bekommen es nicht mal auf die Reihe die Daten vernünftig zu schützen!
Wer weiß wie viele Kundenkonton schon leergeräumt wurden und wie viele Kreditkartendaten weiterverkauft wurden.
Gar nicht auszudenken das ganze!

Nach oben Nach unten
Der Preuße
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 22
Ort : Niedersachsen
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 22.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 11:58

Das Ausmaß des ganze wird wahrscheinlich erst später zu sehen sein.
Wenn millionen von leuten sich beschweren das Geld von ihren Konten verschwunden ist.
Is aber schon krass das die einfach an eine Datenbank mit solchen Informationen rankommen.

Aber selbst dazu weis unser Sony Fan-Boy bestimmt eine Rechtfertigung.
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:03

Der Preuße schrieb:


Aber selbst dazu weis unser Sony Fan-Boy bestimmt eine Rechtfertigung.

Klar, Sony ist der geilste Konzern der Welt und das hätte ja schließlich auch deinem Stromanbieter passieren können lol!
Nach oben Nach unten
Der Preuße
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 22
Ort : Niedersachsen
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 22.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:15

Ich frag mich echt was die als Entschädigung bringen wollen.
Das hier:
Zitat :
* Jede Region wird ausgewählte PlayStation Unterhaltungsinhalte zum kostenlosen Download anbieten. Die genauen Details werden bald bekannt gegeben.
* Alle PlayStation Network-Kunden erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft beim PlayStation Plus Premium Service. Wer schon Mitglied bei PlayStation Plus ist, erhält 30 Tage kostenlose Teilnahme.
* Abonnenten von Music Unlimited powered by Qriocity (in den Ländern, in denen der Service verfügbar ist) erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft

kann doch keine geräumten Bankkonten oder verkaufte Kreditkarten Daten wieder gut machen. Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:21

Ja vor allem welcher Mensch der noch bei Verstand ist bleibt nach einer solchen "Aktion" weiterhin Kunde dort und nimmt das in Anspruch ?
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:25

Da bin ich doch gleich froh dass ich über Kreditkarte gezahlt hab. Die kann man wenigstens sperren Razz

Ist aber echt peinlich das ganze. Supergau ist gar kein Wort mehr dafür.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:30

Ist bestimmt trotzdem ein Schweiß Gefühl wenn man nicht weiß ob seine Kreditkartendaten weiter verkauft werden oder?
Nach oben Nach unten
Der Preuße
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 22
Ort : Niedersachsen
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 22.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 12:38

Zitat :
Ja vor allem welcher Mensch der noch bei Verstand ist bleibt nach einer solchen "Aktion" weiterhin Kunde dort und nimmt das in Anspruch ?

Naja ich denke ich würde auch Kunde bleiben wenn es Microsoft passieren würde (habe eine 360 [jaja ich weis Very Happy ]). Aber ich würde den Konzern denn doch nicht noch in Schutz nehmen. dumm
Nach oben Nach unten
SONY-Fan
-GESPERRT-


Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 02.03.11
Verwarnungen : 2/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 14:18

Der Preuße schrieb:
Ich frag mich echt was die als Entschädigung bringen wollen.
Das hier:
Zitat :
* Jede Region wird ausgewählte PlayStation Unterhaltungsinhalte zum kostenlosen Download anbieten. Die genauen Details werden bald bekannt gegeben.
* Alle PlayStation Network-Kunden erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft beim PlayStation Plus Premium Service. Wer schon Mitglied bei PlayStation Plus ist, erhält 30 Tage kostenlose Teilnahme.
* Abonnenten von Music Unlimited powered by Qriocity (in den Ländern, in denen der Service verfügbar ist) erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft

kann doch keine geräumten Bankkonten oder verkaufte Kreditkarten Daten wieder gut machen. Rolling Eyes


Du hast recht falls das Bankkonto leergeräumt wurde, helfen diese "Geschenke" dort oben nicht mehr allzu viel.
Jedoch ist es ja sowieso eher eine Art, die USER zu "bestechen" das Vertrauen zu der Firma weiterzubehlalten und dem Konzern nicht den Rücken zu kehren. Also eigentlich, so vermute ich, sollen damit einfach die Kunden beim PSN gehalten bleiben. Aber eine nette Geste ist es ja dennoch.

Wenn man davon absied, dass von den geklauten Daten (schätze ich einfach mal ein) 30% wenn nicht noch mehr einfach nur Schwachsinnsdaten sind. Denn ICH, meine Nachbarn und Freunde alle die auch PSN haben haben weder den echten Namen, noch echte Adresse, noch echte Daten angegeben. (Das mache ich bei solchen Netzwerken, wenn es gefordert wird NIE)
Das vieles einfach nur sogenannte "Fake"-Accounts sind kann man auch daran sehen das nur 50.000.000 PS3 im Umlauf sind aber 77.000.000 PSN Kundendaten gestohlen wurden.
Des weiteren haben mit Sicherheit höchstens die Hälfte, wenn nicht sogar noch weniger überhaupt keine Kredikarteninformation hinterlegt, weil sie einfach nur Online zocken wollen.
So sind die Angebote von SONY für viele wohl einfach ein willkommenes Geschenk.

Aber für USER die ihre Kreditkartennummer hinterlegt haben, zahlt SONY Entschädigungen, falls es eben durch illegale Abbuchungen kommt.
SONY hat sich auch bereit erklärt, für Kosten durch das Wechseln der Kreditkarte von Unsicheren USERN aufzukommen.
Das ganze scheint zwar sowieso unnötig, da nach SONY, die Kreditkarten-Informationen verschlüsselt gewesen sein sollen.


Robert Muldoon schrieb:
Ja vor allem welcher Mensch der noch bei Verstand ist bleibt nach einer solchen "Aktion" weiterhin Kunde dort und nimmt das in Anspruch ?

Ähm, jetzt bleib mal bitte auf dem Boden. Sehr viele, aus meiner Klasse die jetzt eigentlich nichts mit SONY am Hut haben (Außer die PS3), bleiben dennoch beim PSN, das ganze ist ihnen soweit eigentlich egal und sie stört es nur, dass sie diese Zeit nicht Online spielen können.
Ich fände es sowieso unnötig, jetzt diesem Online-Dienst den Rücken zu kehren, das einzige was ich mir überlegen würde, dem PSN die Kreditkarteninformationen zu hinterlegen. Da bezahle ich lieber weiterhin mit diesen Nummern, die man im Laden kaufen kann.

Der Preuße schrieb:
Aber ich würde den Konzern denn doch nicht noch in Schutz nehmen. dumm

1. Ich bin nicht dumm
2. Ich nehme den Konzern nur in Schutz, weil ihm hier viel Unrecht zugesprochen wird!!!



Datenraub weitet sich aus: Über 100 Millionen Sony-Kundendaten geklaut

Sony hat bekannt gegeben, dass nicht nur das PlayStation Network Ziel des Hackerangriffs war. Die Hacker griffen zwischen dem 17. und 19. April auch die Server von Sony Online Entertainment an, wie das Unternehmen nun einräumte. Dabei haben sie Daten von über 24 Millionen Kunden gestohlen, die unter anderem Online-Titel wie EverQuest 2, DC Universe Online oder Star Wars Galaxies spielen.

Unter den Kundendaten sind unter anderem Name, Adresse, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie die Passwörter der Kunden-Accounts. Ebenfalls gestohlen sind Daten zu Bankverbindungen und Kreditkarten. Insgesamt haben die Hacker über 12.000 Kreditkartenummern und über 10.700 Abbuchungsaufzeichungen von Bankkonten gestohlen. Sony betont jedoch: Die Kreditkartennummern stammen aus dem Jahr 2007. Der Server mit den aktuellen Kreditkarten-Details wurde nicht attackiert.
Nun arbeitet Sony daran, die Server so schnell wie möglich wieder ans Netz zu bringen. Wann genau das sein wird, ist bislang aber nicht bekannt.

Quelle: (Da das ja hier gefordert wurde)
http://www.soe.com/securityupdate/pressrelease.vm
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 14:32

Sony-Fan-Boy schrieb:
Ähm, jetzt bleib mal bitte auf dem Boden. Sehr viele, aus meiner Klasse die jetzt eigentlich nichts mit SONY am Hut haben (Außer die PS3), bleiben dennoch beim PSN, das ganze ist ihnen soweit eigentlich egal und sie stört es nur, dass sie diese Zeit nicht Online spielen können.

Ja ist doch klar, wenn alles schön die Eltern zahlen interessiert einen das halt auch nicht.
Aber wenn man sich selber versorgen muss, und seine Daten dann in die falschen Hände geraten bzw. das Konto auf einmal leer ist dann sieht die Sache doch schon ganz anders aus.
Und wie deine Kollegen drauf sind sieht man ja schon das deren einzige Sorge ist nicht online spielen zu können, wie armselig Rolling Eyes

Zitat :
Datenraub weitet sich aus: Über 100 Millionen Sony-Kundendaten geklaut

Sony hat bekannt gegeben, dass nicht nur das PlayStation Network Ziel des Hackerangriffs war. Die Hacker griffen zwischen dem 17. und 19. April auch die Server von Sony Online Entertainment an, wie das Unternehmen nun einräumte. Dabei haben sie Daten von über 24 Millionen Kunden gestohlen, die unter anderem Online-Titel wie EverQuest 2, DC Universe Online oder Star Wars Galaxies spielen.

Unter den Kundendaten sind unter anderem Name, Adresse, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie die Passwörter der Kunden-Accounts. Ebenfalls gestohlen sind Daten zu Bankverbindungen und Kreditkarten. Insgesamt haben die Hacker über 12.000 Kreditkartenummern und über 10.700 Abbuchungsaufzeichungen von Bankkonten gestohlen. Sony betont jedoch: Die Kreditkartennummern stammen aus dem Jahr 2007. Der Server mit den aktuellen Kreditkarten-Details wurde nicht attackiert.
Nun arbeitet Sony daran, die Server so schnell wie möglich wieder ans Netz zu bringen. Wann genau das sein wird, ist bislang aber nicht bekannt.
Wurde alles schon etwas ausführlicher auf der letzten Seite geschrieben!

Ach und noch was, wo wird dem Konzern denn hier Unrecht zugesprochen?
Der Konzern hat es vergeigt die Daten seiner Kunden sicher zu verwahren, das ist nun mal Fakt!
Komisch mein Stromanbieter schafft das Laughing
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 19:24

Robert Muldoon schrieb:
Ist bestimmt trotzdem ein Schweiß Gefühl wenn man nicht weiß ob seine Kreditkartendaten weiter verkauft werden oder?
Nicht wirklich. Meine Bank hat die Karte auf meine Kontaktaufnahme hin sofort gesperrt und eine neue ausgestellt. Die Kosten werden von Sony getragen, die hatten zu dem Zeitpunkt bereits Rücksprache mit den Kartenanbietern gehabt.

Von daher muss ich sogar sagen, dass die Kreditkarte für online-Zahlungen gar nicht so schlecht ist. Man muss einfach sofort reagieren, wenn man von geklauten Kartennummern Wind kriegt.

Was mich etwas ärgert sind trotz allem die Umtriebe die ich dadurch habe, und vor allem die Tatsache, dass Sony das ganze um eine Woche verschleppt hat.

Des weiteren wurmt mich eher, dass durch den Kundendatenklau ein gewisses Profil erstellt werden kann. Und eventuell Passwörter in Zusammenhang gebracht werden können (da man bei der Wahl eines Passworts immer bestimmte muster verfolgt, die man sich leichter einprägt).


Zuletzt von Kovu am 03.05.11 19:29 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 19:27

Ah ok, dann ist ja in Ordnung wenn du einfach ne neue bekommen hast.

Ja das Problem ist wirklich das Sony das so lange für sich behalten hat. Das ist auch das Hauptding was ich denen vorwerfe!

Kovu schrieb:
Des weiteren wurmt mich eher, dass durch den Kundendatenklau ein gewisses Profil erstellt werden kann. Und eventuell Passwörter in Zusammenhang gebracht werden können (da man bei der Wahl eines Passworts immer bestimmte muster verfolgt, die man sich leichter einprägt).

Richtig, und so wurden schon Paypal Konten geknackt!
Nach oben Nach unten
Der Preuße
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 22
Ort : Niedersachsen
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 22.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   03.05.11 19:33

Ganz meine Meinung.
Die haben so lange wie möglich versucht den GAU zu vertuschen.
Auch wenn Sony Fanboy meint die wussten zuerst nichts davon.
Nach oben Nach unten
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   04.05.11 15:40

Oh man, was für in Theater:D Robert, Kovu, ihr wisst doch eh, dass ihr Recht habt. Vergeudet doch eure Zeit nicht jemand der so fanatisch und leichtgläubig ist zu belehren. Fakt ist, Sony hat Schei*** gebaut. Es ist nicht klug, einfach so wichtige Daten rauszurücken. Und ist mir klar, dass Sony Fans Klasse das nichts ausmacht. Wen interessiert den heut noch, was mit ihren Daten passiert? Haha. Unsre Welt geht den Bach runter. Nicht zu fassen. Genau das gleiche mit Microsoft oder Apple. Aber nein, die sind ja alle lieb und kommen nie auf solche Ideen. Die CIA schon. Und die haben die Möglichkeiten, Konzerne unter Druck zu setzen um Daten zu sammeln. Siehe iPhone, seit dem Upgrade auf OS4. Aber wen interessierte denn heut noch..leider niemand mehr.
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   04.05.11 15:44

Nick schrieb:
Oh man, was für in Theater:D Robert, Kovu, ihr wisst doch eh, dass ihr Recht habt. Vergeudet doch eure Zeit nicht jemand der so fanatisch und leichtgläubig ist zu belehren. .

Du hast ja recht Wink
Nach oben Nach unten
SONY-Fan
-GESPERRT-


Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 02.03.11
Verwarnungen : 2/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   04.05.11 19:08

Nur weil ich SONY-Fan bin, bedeutet das NICHT, dass ich die Firma einfach in Schutz nehme nur weil ich eben Fan bin.
Das würde mich dann ja völlig blind machen und das ist ja auch nicht der Fall, ich verteidige SONY aufgrund meines guten Menschenverstandes. Und der sagt mir das SONY an dem ganzen NICHT Schuld ist, vielleicht haben sind sie an dem ganzen ein wenig Beteiligt, aber die wirklichen Schuldigen sind eben die Hacker.

Das wirklich einzige was man SONY ankreiden könnte ist, dass sie die USER über einen Hacker-Angriff vielleicht zu spät informiert haben. Wobei dies nicht bestätigt ist, nach SONY ist dies eben nicht der Fall. Das glauben Kritiker SONY zwar nicht, aber wie gesagt dort ist nichts bestätigt!

Sony hat die Daten offensichtlich nicht gut genug geschützt, sodass Verbrecher einbrechen und sie stehlen konnten. Außerdem hat Sony die Daten nicht verschlüsselt. Ausgenommen Kreditkarteninformationen.
Das kann man Sony verübeln.
Allerdings sind diejenigen, die was illegales gemacht haben, die Hacker gewesen. Diejenigen haben was verbotenes getan und sich die Daten geholt.

Wenn jemand mit einem Raketenwerfer die Wand eines Hauses aufsprengt und dadurch eindringt und Dinge klaut. Kann man dem Hausbesitzer wohl auch keine Schuld mehr geben. Nur wenn die Haustüre vielleicht offen gewesen war und ein Dieb eingedrungen ist.
Und so sehe ich es auch im Fall SONY, SONY hatte Sicherungen, die haben aber anscheinend nicht gereicht, aber wie gesagt gegen einen Raketenwerfer kann ein normales Haus auch nichts machen und gegen Hacker, die vielleicht ja sogar von einer Firma stammen, insider bei SONY haben oder schon 5 Jahre daran arbeiten, gegen diese kann SONY nichts machen und dann ist der Konzern meiner Meinung auch absolut NICHT verantwortlich!
Nach oben Nach unten
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   04.05.11 19:40

Dein Vergleich mus eher so lauten: Wenn einer sein Haus total offen stehen lässt und draußen Schilder mit Werbung stehen, dass dort drinnen etwas wertvolles lagert, ist dann der Hausbesitzer nicht selber schuld?
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   04.05.11 20:11

SONY-Fan schrieb:
Nur weil ich SONY-Fan bin, bedeutet das NICHT, dass ich die Firma einfach in Schutz nehme nur weil ich eben Fan bin.
Das würde mich dann ja völlig blind machen und das ist ja auch nicht der Fall, ich verteidige SONY aufgrund meines guten Menschenverstandes.
Haha, du bist wirklich amüsant. Mit dir im Haus ist wohl jede Comedy-Soap überflüssig Razz

SONY-Fan schrieb:
Und der sagt mir das SONY an dem ganzen NICHT Schuld ist, vielleicht haben sind sie an dem ganzen ein wenig Beteiligt, aber die wirklichen Schuldigen sind eben die Hacker.
Nun... die Hacker haben sich etwas anderem schuldig gemacht als Sony. Sie haben sich des Diebstahls schuldig gemacht, während Sony ihren Auftrag, Daten sicher zu verwahren nicht wahrgenommen hat. Das hinterlässt berechtigte Zweifel ob man der Firma weiterhin vertrauen soll.

Ausserdem ist es an Sony, die Hacker für ihren Tatbestand zur Rechenschaft zu ziehen, und nicht an den Kunden deren Daten bei Sony entwendet wurden. Weiter liegt es an den Kunden, Sony dafür zur Rechenschaft zu ziehen, dass sie mit den Daten nicht angemessen umgegangen sind.

SONY-Fan schrieb:
Das wirklich einzige was man SONY ankreiden könnte ist, dass sie die USER über einen Hacker-Angriff vielleicht zu spät informiert haben.
Nicht nur vielleicht, sie HABEN zu spät informiert, wenn man in Betracht zieht welche Art von Daten gestohlen wurden.

SONY-Fan schrieb:
Wenn jemand mit einem Raketenwerfer die Wand eines Hauses aufsprengt und dadurch eindringt und Dinge klaut. Kann man dem Hausbesitzer wohl auch keine Schuld mehr geben. Nur wenn die Haustüre vielleicht offen gewesen war und ein Dieb eingedrungen ist.
Und so sehe ich es auch im Fall SONY, SONY hatte Sicherungen, die haben aber anscheinend nicht gereicht, aber wie gesagt gegen einen Raketenwerfer kann ein normales Haus auch nichts machen und gegen Hacker, die vielleicht ja sogar von einer Firma stammen, insider bei SONY haben oder schon 5 Jahre daran arbeiten, gegen diese kann SONY nichts machen und dann ist der Konzern meiner Meinung auch absolut NICHT verantwortlich!
Wenn ich mein Haus nicht gegen Einbrecher sichere, bin ich selber schuld, wenn eingebrochen wird. Einbruchversicherungen richten beispielsweise ihre Verträge nach der Art der Haussicherung aus. Wenn ich meinen Teil des Vertrages nicht einhalte, bekomme ich von der Versicherung auch kein Geld. Wenn ich jetzt beispielsweise noch einen echt teuren Gegenstand im Auftrag eines Kunden aufbewahre, und mir dieser bei dem Einbruch abhanden kommt, dann bin ich dafür haftbar.

Genau so verhält es sich auch mit vertraulichen Kundendaten in einem Netzwerk. Sony hat das 'Haus' gebaut und nicht ausreichend gesichert. Sie haben vertrauliche Daten verloren, und sind dafür haftbar.

Alles was Sony erhoffen kann ist die Kulanz der Kunden. Diese kann man aber nur bei vollem Vertrauen der Kunden erwarten, und dieses Vertrauen hängt jetzt noch an einem seidenen Faden, nämlich jenem, wie sie letztendlich mit der Situation umgehen.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   05.05.11 13:43

Wechsel beim Sony-Personal

Na jetzt rollen da endlich mal Köpfe, wurde aber auch Zeit das Leute in dem Unternehmen zur Rechenschaft gezogen werden!

Zitat :
Die Rechenzentren sollen an einen geheimen Ort ziehen
Da muss also erst so was passieren damit Sony schnallt, das man den Ort des Rechenzentrums lieber geheim hält Laughing
Nach oben Nach unten
SONY-Fan
-GESPERRT-


Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 02.03.11
Verwarnungen : 2/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   05.05.11 20:26

Ja, einen Wechsel bei denen die das zu "Verantworten" haben ist absolut gerechtfertigt! Aber wahrscheinlich erhalten die dann auch noch eine Millionen Abfindung!
Das ist nämlich das Problem, Managern von Firmen verdienen Millionen, aber wenn sie die Firma in den ruin treiben, ist das ihnen dann am Ende völlig egal, denn für sie hat das absolut keine Folgen bis auf den Jobverlust.
Manager heute indentifizieren sich meist nicht mit den Firmen, es ist ja nicht ihr eigenes Millionen-Kapital mit dem sie da spielen, wenn etwas schief geht, hat das dann keine weiteren Folgen...
Nach oben Nach unten
SONY-Fan
-GESPERRT-


Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 02.03.11
Verwarnungen : 2/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   06.05.11 20:27

PSN-Datenklau: Techniker befinden sich in der finalen Testphase

Die finale Testphase zur Wiederherstellung des Playstation-Networks hat begonnen. Laut Sony soll der Online-Dienst innerhalb der nächsten Tage wieder online sein.

Allerdings ist es noch unklar, wann euch das Netzwerk genau wieder zur Verfügung steht. Es könnte in ein paar Stunden, aber auch erst in ein paar Tagen endlich soweit sein. Sobald die Techniker es für sicher befinden, sei der richtige Zeitpunkt gekommen.

Darüber hinaus dementiert Sony das Gerücht, dass am Wochenende ein weiterer Hacker-Angriff stattgefunden hat: "Das ist Quatsch, ein dritter Angriff fand nicht statt. Da jeder über diesen Skandal Bescheid weiß, hat irgendjemand etwas nicht richtig verstanden und folglich falsch weitergeleitet. Das ist wie bei der stillen Post.", erklärte uns Sony auf Anfrage.

Sobald der Dienst wieder läuft, möchte euch Sony übrigens für eure Wartezeit belohnen. Zum Beispiel sollen alle Mitglieder des Playstation-Networks eine kostenlose einmonatige Playstation-Plus-Mitgliedschaft erhalten. Darüber hinaus ist auch eine Verlängerung für euer Plus-Abo gedacht, was Sony als Entschädigung für die verlorene Zeit begründet.

Des weiteren tut es den einzelnen SONY-Zuständigen zutiefst Leid und haben mitgeteilt das sie es absolut verstehen können, wenn Kunden sich von dem Playstation Network trennen. Sie haben aber auch mitgeteilt, das die Kunden sich vielleicht mal in ihre Position hineinversetzen sollten.

Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   06.05.11 20:59

So ein Quatsch... ein Monat PS Plus. Ich hab den Dienst vorher schon nicht gelöst, was soll ich JETZT damit?
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
SONY-Fan
-GESPERRT-


Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 02.03.11
Verwarnungen : 2/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   06.05.11 21:21

Du erhälst einen Monat Playstation Plus kostenlos, das ist äußerst praktisch, da du viele Spiele KOSTENLOS oder auch viele wesentlich billiger runterladen kannst. Auch stehen dir dann die Tür zu Open Betas und exklusive Demos offen, des weiteren erhält man auch viele weitere Inhalte wie Deigns, Avatare, Soundtracks, etc. kostenlos.

Also PSPLUs lohnt sich meiner Meinung nach schon, da ein Jahr 50 Euro kostet und man das mit den ganzen Inhalten die man kostenlos bekommt wieder wett macht!
Und da man den Monat ja kostenlos bekommt, hat sich meiner Meinung nach jede Kritik sowieso aufgehoben!
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   06.05.11 21:35

SONY-Fan schrieb:

Und da man den Monat ja kostenlos bekommt, hat sich meiner Meinung nach jede Kritik sowieso aufgehoben!

Das ist doch nichts weiter wie eine Werbeaktion, in der Hoffnung das die Kunden dann bei dem "Plus" bleiben!
Wenn sie es wirklich ernst meinen mit der "Entschuldigung" dann sollen sie das für ein Jahr kostenlos machen, oder sich was anderes einfallen lassen.

Ach und bitte gewöhne dir endlich mal an die Quellenangabe unter deine Berichte zu setzen!
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   06.05.11 21:50

SONY-Fan schrieb:
Du erhälst einen Monat Playstation Plus kostenlos, das ist äußerst praktisch, da du viele Spiele KOSTENLOS...
Ja, so ein quatsch wie PSone-Klassiker oder Minis, die nach der Beendigung der Teilnahme wieder hinfällig werden, und erst nach der Reaktivierung wieder gehen. Darauf kann ich echt verzichten.

SONY-Fan schrieb:
oder auch viele wesentlich billiger runterladen kannst.
Ich lade grundsätzlich keine Spiele runter. Eigentlich bin ich schon gegen DLC, obwohl ich mich schon dazu verleiten lassen hab. Wenn überhaupt will ich eine Hardware-Kopie des Titels, und nicht nur ne Cloud-Version, die ich nur solange besitze wie mein PSN-Konto existiert und nicht von nem Hacker manipuliert wird. Des weitern wüsste ich gar nicht was für ein Spiel ich herunterladen wollte...

SONY-Fan schrieb:
Auch stehen dir dann die Tür zu Open Betas und exklusive Demos offen, des weiteren erhält man auch viele weitere Inhalte wie Deigns, Avatare, Soundtracks, etc. kostenlos.
...auf welche ich gut verzichten kann.

SONY-Fan schrieb:
Also PSPLUs lohnt sich meiner Meinung nach schon, da ein Jahr 50 Euro kostet und man das mit den ganzen Inhalten die man kostenlos bekommt wieder wett macht!
Und da man den Monat ja kostenlos bekommt, hat sich meiner Meinung nach jede Kritik sowieso aufgehoben!
Hmm... meiner Meinung nach ist meine Privatsphäre aber mehr Wert als 5 EUR. Ausserdem möchte ich betonen, wie herrlich dein Statement wieder rüberkommt: Man zahlt 50 EUR und bekommt Inhalte kostenlos... lol - merkt hier einer was? totlach
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!   Heute um 19:41

Nach oben Nach unten

Sony gibt endlich zu: wir wurden gehackt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Besucherzentrum :: Hard- & Software -