StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier


Weiblich
Alter : 49
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn   07.05.10 22:36

Einige gefiederte Dinosaurier hatten komplett andere Federn als die heutigen Vögel. Das legen Fossilienfunde aus China nahe. Die Kochlöffel-Federn eines Jungtiers haben sich aber wohl als entwicklungsgeschichtliche Sackgasse erwiesen.

Peking - Der Nordosten Chinas ist ein äußerst spannendes Gebiet, wenn man sich für gefiederte Saurier interessiert. Immer wieder werden in der sogenannten Yixian-Formation in der Provinz Liaoning interessante Funde gemacht. Und oft genug hat Xing Xu, ein Forscher von der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking seine Finger mit im Spiel. Jetzt stellt er im Fachjournal "Nature" zwei gefiederte Saurier aus der Unteren Kreidezeit vor. Sie bewegten sich auf zwei Beinen und konnten nicht fliegen.

Die Tiere der Gattung Similicaudipteryx lebten vor 100 bis 135 Millionen Jahren - und waren Vorfahren der heutigen Vögel. Trotzdem weisen ihre Federn erstaunliche Unterschiede zu ihren Nachfahren auf, wie Xing Xu berichtet. So besaßen die Schwanzfedern eines jungen Similicaudipteryx - zumindest in etwa - die Form eines Kochlöffels. Außerdem änderten sich die Federtypen bei der Entwicklung von jungen zu älteren Tieren.

Beide Tiere hatten an Kopf und Rumpf daunenartige Federn. Der jüngere Dino besaß außerdem Federn, die sich von denen des älteren deutlich unterschieden - und bei heutigen Vögeln nicht vorkommen. Der größte Teil von ihnen bestand aus einem schmalen Band, das am Ende zu einer Art löffelförmiger Feder wird. Das ältere Tier hatte dagegen Federn, die den bei Vögeln üblichen Schwungfedern glichen. Sie kamen am Schwanz und an den Vorderbeinen vor.

Die Forscher glauben deswegen, dass die Saurier ihre Federn bei der Entwicklung ebenso wechselten, wie die heutigen Vögel bei der Mauser. Außerdem zeige die Studie, dass es in der Entwicklungsgeschichte eine Vielzahl von Federformen gegeben habe, von denen sich nur sehr wenige bei den Vögeln erhalten haben. Bei anderen gefiederten Sauriergruppen waren bereits bänderförmige oder haarartige Federn gefunden worden.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,691987,00.html
Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier


Weiblich
Alter : 49
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn   07.05.10 22:41

Zur oben stehenden Nachricht habe ich eine hanebüchene Theorie, die sich etwas von der Theroie der Forscher unterscheidet. (Mal davon abgesehen, ob sie zu beweisen ist oder nicht...)

Meiner Meinung nach könnte es sich bei dem Jungtier vielleicht um ein Tier mit Gendefekt handeln, also um eine Mutation, die sich dahin gehend auszeichnete, dass dieses Tier keine vollständigen Federn ausbilden konnte.

Mein Problem besteht nämlich darin, dass ich mir keinen evolutionären Nutzen dieser unterschiedlich vollständigen Federn vorstellen kann. Warum Nestlingsdaunen abwerfen, um diese gegen "unbrauchbare" Federn auszutauschen - und diese dann später durch "richtige" Federn zu ersetzen?

Haltet ihr diese Überlegung für grundsätzlich möglich? Oder ist eurer Meinung nach die Erklärung der Forscher eher zutreffender?
Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
Rick Raptor
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 19.02.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn   07.05.10 23:24

Ich glaube nicht, dass es sich dabei um einen Gendefekt handelte, denn diese "Kochlöffel-Federn" sind ja auch von anderen Dinosauriern aus Liaoning bekannt, z. B. besitzt Confuciusornis zwei lange "Kochlöffelfedern" an der Schwanzspitze.
Nach oben Nach unten
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier


Weiblich
Alter : 49
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn   08.05.10 6:36

Am Schwanz mögen diese Federn auch irgendwie noch Sinn machen, da sie vielleicht als Steuerruder beim Fliegen (und möglicherweise beim schnellen Laufen) eingesetzt werden können.
Aber an den Schwingen?

Wie gesagt mir entzieht sich da der evolutionäre Vorteil, warum zunächst "unbrauchbare" Federn und erst anschließend "richtige" Federn entwickelt werden...

Allerdings muss ich zugeben, an den Confuciusornis hatte ich nicht gedacht. Dieser besaß aber allem Anschein nach zumindest richtige Federn an den Schwingen.
Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn   Heute um 23:07

Nach oben Nach unten

Dino-Junior hatte Kochlöffel-Federn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie :: Paläo-News -