StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Terra Nova [TV-Serie, 2011]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
herculeanus
DNS-Strang
DNS-Strang


Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 15.12.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 7:04

John Hammond schrieb:
Tja, das war also jetzt die Doppelfolge "Terra-Nova" auf die ich die ganze Woche (mehr oder weniger) gewartet habe.

Ich muss sagen da waren einige ganz interessante Ansätze aber irgendwie fällt es mir schwer mich mit irgendeiner dieser Figuren zu identifizieren.
Ausserdem war ich extrem angenervt von diesen futuristischen Waffen und der Schutzbekleidung der Sicherheitsmänner, ich kann kaum glauben dass das irgendwem gefällt.

Dann war die rede von Allosauriern obwohl man sich doch offensichtlich in der Kreidezeit befindet, die Carnotauren die unter dauerhaftem MG-Beschuss ganz unbeirrt weiter rennen und diese "Schlitzer" die ich schlichtweg nicht klassifizieren kann...... ich meine muss das denn immer sein? Kann sich nicht mal jemand etwas mehr mühe geben damit nicht immer alles so unrealistisch wirkt in diesen Serien?

Nunja, trotz alledem hatt Terra Nova mein interesse geweckt und jetzt da ich ja weiss dass die Saurier, bzw. die umstände in der Kreidezeit, anscheinend garnicht authentisch wirken sollen, könnte die nächste Folge ja vieleicht weniger schockierend für mich sein.^^



Das mit dem Waffen nervt mich auch! Aber man muss auch bedenken, dass die Menschen aus dem Jahre 2149 kommen. Deren Technik dürfte sehr ausgereift sein.
Aber es stimmt schon, dass es nervig ist. Und wie du schon erwähnst mit dem ''Schlitzer''. Es wäre schon besser gewesen, wenn man die Dinos klassifizieren könnte.
Bis jetzt kann man sich die Serie wohl ansehen, ist aber auch kein WOW Effekt. Hat auch leider was von Stargate.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 7:15

ok, wir befinden uns also in der Kreidezeit, gut. Allerdings muss man auch bedenken, dass wir uns in einem anderen Zeitfluss befinden. Wurde ja bez. der Sonde erklärt.

Die Waffen und die Panzerungen haben mich persönlich nicht gestört. Dann doch eher diese Jugentlichen, die wieder mal nichts besseres zu tun haben als auszubüchsen.

Die "Schlitzer" finde ich sogar recht kreativ. Man bedenke, dass wir nicht alle Arten von Dinos kennen, da darf auch mal etwas fiktives reingenommen werden.
Den Dino würde ich aber als eine Art Raptor klassifizieren, hat auch etwas von einem Oviraptor oder Dilophosaurus wegen dem Knochenkamm.

Für eine Pilotfolge ganz ordentlich gemacht und macht Lust auf mehr. Ich bin gespannt.
Nach oben Nach unten
jp fan
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 30
Ort : Halle/Saale
Anzahl der Beiträge : 728
Anmeldedatum : 05.07.10
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 8:07

Ich hatte mir die Doppelfolge schon damals auf Englisch angesehen und war total begeistert ! Gestern im Fernsehen und heute nochmal auf Prosieben.de angeschaut Smile Ich finde die deutsche Syncro ist gut gelungen ! Hatte mal bei Youtube ein Trailer für eine Episode auf English angeschaut und da kam auch ein Spinosaurus vor. Welche Dinosaurier in Terra Nova alles gezeigt werden, seht ihr auf folgendem Link...

http://dinosaurs.about.com/od/Terra-Nova/a/The-Dinosaurs-Of-Terra-Nova-Episode-One.htm

Gruß Kevin
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 9:42

Rulfan schrieb:
ok, wir befinden uns also in der Kreidezeit, gut. Allerdings muss man auch bedenken, dass wir uns in einem anderen Zeitfluss befinden. Wurde ja bez. der Sonde erklärt.

Die Waffen und die Panzerungen haben mich persönlich nicht gestört. Dann doch eher diese Jugentlichen, die wieder mal nichts besseres zu tun haben als auszubüchsen.

Die "Schlitzer" finde ich sogar recht kreativ. Man bedenke, dass wir nicht alle Arten von Dinos kennen, da darf auch mal etwas fiktives reingenommen werden.
Den Dino würde ich aber als eine Art Raptor klassifizieren, hat auch etwas von einem Oviraptor oder Dilophosaurus wegen dem Knochenkamm.

Für eine Pilotfolge ganz ordentlich gemacht und macht Lust auf mehr. Ich bin gespannt.
Genau genommen dürfte es wegen dem separaten Zeitfluss gar keine "Carnotaurus" oder "Brachiosaurus" geben. Im Grunde sind Dinosaurier an sich schon sehr unwahrscheinlich, da sich das irdische Leben wohl kaum ein zweites mal gleich entwickeln könnte Wink

Naja, mich hat der Serienstart nicht wirklich vom Hocker gerissen. Das ganze wirkt doch sehr gesucht, und die Filmemacher sind den Serien-Stereotypen total verfallen (der Sohn, der den Vater nicht ausstehen kann und angeblich sauer war weil er seine Freundin zu hause hat stehen lassen müssen und sich am Ende doch schon fast wieder mit ner neuen zusammen tut, und auch gleich wieder Friede-Freude-Eierkuchen mit dem Vater hat | die Kids die ausreissen und, wie könnte es auch anders sein, in die Scheisse rasseln und gerettet werden müssen | der Anführer der Siedler mit dem dunklen Geheimnis | und natürlich die Separatisten, die "Sixer", die "Diebe" [zumindest hätte man mit diesen warten können, um dem Zuschauer die Illusion der Einsamkeit der Siedler aufrecht zu erhalten]).
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 10:01

es gibt sicherlich noch einiges zu verbessern, zugegeben.

Ein Setting ohne Dinos mit völlig fremdartigen Wesen hätte sicherlich auch etwas gehabt, aber mit Stephen Lang als Kommadant wäre das wohl AVATAR: die Serie geworden :-D

Bez. den Brachiosauriern hatte ich das Gefühl, dass diese zu gross dargestellt wurden. Muss heute Abend mal kurz nachlesen.
Nach oben Nach unten
Mr. DNA
Dino-Ei
Dino-Ei


Männlich
Alter : 26
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 28.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 13:40

Wie Kovu schon geschrieben hat schadet es der Serie, dass man sich nicht wirklich hat etwas spannendes bei den Charakteren einfallen lassen.

Für mich leider doch nur eine 0815 Serie mit aber für eine Serie schon sehr guten Effekten.

Desweiteren find ich so Spitznamen wie Schlitzer und Früsse eher kindisch und lächerlich.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 14:56

Da fand ich die Heuler wesentlich dümmer :-)
Und die Ausdrücke wurden ja von Jugendlichen verwendet, daher gehe ich mal davon aus, dass die Dinger durchaus einen wissenschaftlichen Namen haben.

bez. des Sohns von Tayler ist mir gerade noch etwas in den Sinn gekommen. Er meinte doch dass zwischen seinem Eintreffen und dem Eintreffen der nächsten Gruppe irgendwas mit 180 Tagen vergangen sind.

Sein Sohn ist ja verschollen. Vielleicht in der Zeit? Hat allenfalls sein Sohn den Riss entdeckt, hat eine Forschungsmission gestartet und ist noch viel tiefer in der Vergangenheit? Und hinterlässt seine Notizen in Form von Skizzen in den Steinen? Was denkt ihr?
Nach oben Nach unten
JPCarnotaurus
DNS-Strang
DNS-Strang


Männlich
Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 09.01.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 17:23

Wer den Pilotfilm nochmal schauen möchte, hier ist ein Link: http://www.myvideo.de/watch/8455697/Staffel_1_Folge_1_Genesis_Terra_Nova
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   28.02.12 20:38

Rulfan schrieb:
bez. des Sohns von Tayler ist mir gerade noch etwas in den Sinn gekommen. Er meinte doch dass zwischen seinem Eintreffen und dem Eintreffen der nächsten Gruppe irgendwas mit 180 Tagen vergangen sind.

Sein Sohn ist ja verschollen. Vielleicht in der Zeit? Hat allenfalls sein Sohn den Riss entdeckt, hat eine Forschungsmission gestartet und ist noch viel tiefer in der Vergangenheit? Und hinterlässt seine Notizen in Form von Skizzen in den Steinen? Was denkt ihr?
Ist nicht was gefallen, dass Taylors Sohn erst mit der 2. Umsiedlungswelle gekommen sei?
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Diavid
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 6:16

http://www.cinefacts.de/tv-news/29060-prosieben-neue-us-serie-terra-nova-legt-tollen-start-hin.html
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 7:40

Hmmm, bezüglich der zweiten Welle bin ich jetzt wirklich unsicher.

Übrigens, ich hab noch gelesen, dass bei Terra Nova ein Spinosaurus vorkommt.
Das verzerrt das Bild noch etwas mehr, die Carnotauren lebten doch in Nordamerika, wohingegen der Spino in Nordafrika lebte...
Nach oben Nach unten
Ray Arnold
DNS-Strang
DNS-Strang


Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 29.01.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 10:25

Es ist aber keine Dino-Dokumentation sondern eine Science FICTION Serie. Daher - und weil man sich zumindest die Mühe gemacht hat, eine Erklärung zu finden, warum alles mögliche anders sein kann und warum die Existenz der Menschen vor 85 Millionen Jahren nicht ihre Existenz in der Zukunft beeinflusst, also die andere "Zeitschiene" - darf man da nicht kleinlich sein. Es ist halt nur Fantasie und man nimmt das, was man stylisch findet, egal ob es paläontologisch korrekt ist oder nicht.

War nicht in Wirklichkeit vor sovielen Millionen Jahren auch die Atmosphäre und das Klima auf der Erde noch ganz anders, sodass ein Mensch gar nicht überleben konnte? (Mangelnder Sauerstoff, bzw. andere Luftmischung und viele Schwefelgase in der Luft?)

Davon abgesehen finde ich die Serie aber stinklangweilig, die weiteren Folgen werde ich mir also höchstwahrscheinlich nicht ansehen. Wie schon andere vor mir bemerkt haben, sind die CHaraktere sehr flach und uninteressant und das Ganze ist überhaupt nicht spannend aufgemacht.

Den Ansatz mit dem Sohn, der noch weiter in der Vergangenheit gelandet ist, finde ich sehr gut. In dem Fall wäre, etwas in Stein zu kratzen, seine einzige Möglichkeit, mit dem Vater Kontakt aufzunehmen. Wahrscheinlich ist es aber anders, da die Teenies meinten, die Einkerbungen sähen "noch neu" aus, oder so.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 11:19

Ja, die Atmosphäre müsste auch ander sein aber soweit ich weiss, ist mehr Sauerstoff vorhanden. Bin da aber unsicher.

Und ich denke nicht, dass der Sohnemann die Sixer anführt und seinen Vati damit ärgert, Steingrafitti zu betreiben. Das wäre mehr als platt. Sorry, Eigenlob stinkt ich weiss, aber da wäre meine Idee mit der Zeit und der Kommunikation via Stein ein wenig einfallsreicher.

Das Setting selber finde ich ja sehr gut, ist mal etwas anderes. Die Effekte sind auch ganz nett.
Aber an den Charakteren sollten sie wirklich noch etwas schrauben...
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 15:46

Der erhöhte Sauerstoffanteil in der damaligen Zeit scheint übrigens mitverantwortlich für den Riesenwuchs bei Insekten gewesen zu sein. Sie sind dadurch der potentiellen Sauerstoffvergiftung entgangen (da sie ungleich den Wirbeltieren den Sauerstoff über die Körperoberfläche aufnehmen [und diesen dann direkt an die Zellen weiterleiten]).

Und ja... eigentlich müssten die Menschen eine Sauerstofftoxikose erleiden, besonders wenn dort 'grosse' Tausendfüssler unterwegs sind Razz
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 16:43

hmm, da frage ich mich doch, ob, wenn man Saurier klonen könnte, diese in der heutigen Zeit überhaupt überleben könnten.
War da nicht etwas im ersten JP-Buch dass der Stego geröchelt hat?

Und ich frage mich auch, da es heute nicht mehr so grosse Landtiere gibt, ob der Sauerstoff auch damit zusammehängt. Ich meine, auch die Mammuts waren gross, aber nicht so gross wie ein Sauropode. Gerade da gab es einen massiven Riesenwuchs...
(vielleicht wurde von Gott auch nur gerade Magic gespielt und eine entsprechende Karte auf den Tisch gebracht Razz )
Nach oben Nach unten
InGen CEO
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 37
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 1017
Anmeldedatum : 10.01.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   29.02.12 19:14

Seit ich vor ca. eineinhalb Jahren das erste Mal von Terra Nova gelesen habe konnte ich es kaum abwarten bis die Serie bei uns ausgestrahlt wird.
Damals war von einer Top Serie mit spitzenmäßigen Effekten die Rede, naja - die Effekte fand ich teilweise recht gut, z.B. die Carnotauren (oder heißen sie Carnotaurier?) waren recht gut animiert. Die Brachios widerum waren ok, aber nicht zu vergleichen z.B. mit den 20 Jahre alten JP-Dinos.
Ich denke das liegt aber auch an der Tatsache dass die Carnos sehr agil gezeigt wurden, da fallen Schwächen in der Animation weniger auf als bei einem
Tier das einfach nur da steht.
Nach Kreidezeit sieht mir die Landschaft am Drehort auch nicht aus, ich denke da hat man einfach ne mysteriöse Dschungellandschaft gewählt die das Mainstream-Publikum ansprechen soll, weniger die Dinosaurierfans.

Zur Handlung:
Ich persönlich hätte gerne mehr über das Leben 2149 erfahren, die "Reise" nach Terra Nova ging mir irgendwie zu schnell, ohne wirklich viel
auf die Probleme der Personen oder allgemein der Weltbevölkerung einzugehen.
Ansonsten alles Serien-Action nach Schema F - vorhersehbar. Sleep

Zu den Schauspielern:
Stephen Lang finde ich als einen der Hauptdarsteller super, den fand ich schon bei Avatar spitze und für diese Rolle die richtige Wahl. Die anderen Darsteller finde ich zum Teil etwas zu "geleckt" oder wie auch immer ich das ausdrücken soll.
Der Mann, die Frau, die Tochter...alles ríchtig gut aussehende Menschen, hübsch anzusehen aber teilweise wenig glaubwürdig.

Was mich in der Vorschau für die nächste Folge etwas enttäuscht bzw genervt hat war, dass es anscheinend wieder so eine Serie ist, in der es in jeder Folge
eine neue Bedrohung gibt (nächste Woche - Attacke der Flugsauier ähhh Heuler Laughing ), die dann eine Folge später wieder vergessen ist.
Dann gibts ne neue Bedrohung von der vorher keine was wusste - blödsinnig.

Das klingt jetzt alles recht negativ, im Großen und Ganzen fand ich die Serie aber trotzdem unterhaltsam und werde mir auch die nächsten Folgen ansehen.
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   01.03.12 7:21

Hab gestern auch bez. den Flugsauriern mit meiner Partnerin gequatscht, das finde ich auch etwas lahm. Aber naja, eine Ami-Serie, denen darf man nicht zuviel zutrauen :-/

Übrigens bez. den Brachiosauriern. Habt ihr gesehen, dass die Siedlung eigentlich "nur" mit einem Holzzaun umzäunt ist? Das sah mir massiv nach Baumstämmen aus.
Also wenn so ein Brachio Amok läuft, na dann gute Nacht mit der Umzäunung.

Und Stephen Lang als Lagerkommadant, einfach Spitze, bin der Meinung, da hätten sie keinen besseren Wählen können. Dem nimmt man den Kämpfer ab.
Nach oben Nach unten
Eddi Carr
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 25
Ort : Plauen
Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 02.10.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   01.03.12 16:56

Ich war nicht wirklich so begeistert vom Anfang der Serie, werde also noch ein paar Folgen gucken und wenn die mich nicht überzeugen dann hat sich das für mich auch erledigt. Wegen den Zäunen ja die waren aus Baumstämmen wenn also ein Brachio will kann er die auch kaputt machen und überhaupt Brachio, die waren doch vor 85 Millionen Jahren (obere Kreidezeit) schon lange ausgestorben oder täusch ich mich da?
In der nächsten Folge wird die Siedlung ja von den Pterodactylen angegriffen weil das auf deren Brutgebiet gebaut wurde (so wurde es zumindest in der Werbung gesagt) die sind seit 7 Jahren dort, hätten die das nicht schon lange mitbekommen müssen das dürfte doch eigentlich nicht der erste Angriff sein oder?



MfG Eddi Carr
Nach oben Nach unten
InGen CEO
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 37
Ort : Isla Nublar
Anzahl der Beiträge : 1017
Anmeldedatum : 10.01.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   01.03.12 18:41

Bestimmt könnte ein Brachiosaurier durch so einen Holzzaun brechen, aber so lange sie keinen Grund dafür sehen (Panik, Futtermangel etc...)
werden sie das bestimmt nicht versuchen.

p.s. So einen Dino-Schädel-Schreibtisch wie im Büro von Taylor will ich auch. Wink
Nach oben Nach unten
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   02.03.12 7:11

Stimmt, der Schreibtisch war klasse, sowas hat echt Stil :-)

Wegen der Panik der Brachios, die Schlitzer scheinen ja aus der Familie der Raptoren zu sein. Demzufolge könnten sie intelligent sein. Also könnten sie die Brachios ja in Richtung Terra Nova treiben, den Zaun durchbrechen lassen und sich dann an den Bewohner gütlich tun...
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   02.03.12 9:05

Rulfan schrieb:
die Schlitzer scheinen ja aus der Familie der Raptoren zu sein. Demzufolge könnten sie intelligent sein. Also könnten sie die Brachios ja in Richtung Terra Nova treiben, den Zaun durchbrechen lassen und sich dann an den Bewohner gütlich tun...
Ob nun Fantasie oder nicht: Terra Nova ist nicht Jurassic Park, und 'Raptoren' planende Intelligenz zuzuschreiben ist nach wie vor eher unrealistisch.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   02.03.12 12:30

Gut, ja, die planende Intelligenz war auch nur rein spekulativ.
Aber da es sich ja um eine SCI-FI-Sendung handelt, könnte man es einbauen...

Raptoren waren sicherlich relativ intelligent. Aber nicht ausgeprägt wie ein Schimpanse oder ähnliches denke ich mal.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   02.03.12 14:13

Rulfan schrieb:
Raptoren waren sicherlich relativ intelligent. Aber nicht ausgeprägt wie ein Schimpanse oder ähnliches denke ich mal.
Vielleicht 'intelligent' für damalige Verhältnisse. Aber für die weitentwickelten Spezies der Moderne nicht im geringsten ein Vergleich. Die Vorstellung der 'hinterhältigen Cleverness' ist gänzlich ein Märchen aus Jurassic Park, besonders JP///.
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Rulfan
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 33
Ort : Schweiz
Anzahl der Beiträge : 1298
Anmeldedatum : 20.07.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   03.03.12 12:40

Oh, dass sie übermässig intelligent waren, das meinte ich in keinem Fall. Die Aussage, dass sie für die damaligen Verhältnisse intelligent waren, die unterstütze ich ebenfalls.
Schlussendlich waren die Dinosaurier nicht mehr und nicht weniger als Tiere.

Wenn heute ein Tier eine Jagdstrategie entwickelt, ich denke hier beispielsweise an Löwen, dann ist das tierische Intelligenz, vielleicht sogar nur ein Instinkt. Löwen jagen auch in Rudeln, und soweit ich mich erinnern kann, Hyänen doch auch. Wölfe ebenfalls.

Kovu, du sprichst JP3 an, da "quatschen" die Raptoren ja miteinander. Das ist für mich die dümmste Szene in diesem Film, ganz ehrlich.
Wobei man vielleicht im Hinterkopf behalten müsste, dass Wale der gleichen Spezies, aber aus verschiedenen Regionen einen jeweiligen Dialekt ihrer Pfeifftöne hat. Wale reden anscheinend miteinander und haben eine Art Netzwerk, durch welches sie Neuigkeiten verbreiten. Aber das hat man anscheinend erst vor relativ kurzer Zeit entdeckt.

Oder Graupapageien, die sollen einen IQ eines Kleinkindes haben. Meine Eltern hatten einen Grauen, und das Tier war sehr clever und ist auch von alleine an uns herangetreten wenn es etwas wollte bez. etwas mitteilen wollte. Der Kleine hat genau gewusst, wer wo in welchem Zimmer ist und ist von alleine losgegangen. Teilweise hätte man sogar die Uhr nach im stellen können. Er ist zum Beispiel jeweils um ca 10 nach 9 ins Zimmer meiner Schwester gegangen um zu sehen ob sie bereits im Bett ist.

Um nochmals auf die Intelligenz bei Tieren zurückzukommen: man muss vielleicht erst definieren, was intelligent ist oder was trieb-oder instinktgesteuert ist.
Nach oben Nach unten
Kovu
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 34
Ort : Erde
Anzahl der Beiträge : 3152
Anmeldedatum : 15.02.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   03.03.12 13:50

Intelligenz ist dann, wenn ein Lebewesen unabhängige Verhaltensmuster entwickeln und erlernen kann.

Grosskatzen sind ein gutes Beispiel für weit entwickelte Intelligenz (wenn auch nicht unbedingt planend), da sie von sich aus Jagdtechniken entwickeln und an den Nachwuchs weitergeben. Löwen geben da noch einen oben drauf, weil sie sich als eigentliche Einzelgänger mit jeweils eigenen Territorien in einem Rudel organisieren, Territorien teilen und bei der Jagd taktisch organisieren (nicht jeder Löwe hat die gleichen Fähigkeiten, aber jeder hat ausgeprägte Fähigkeiten, und diese Fähigkeiten werden zur miteinander Jagd geteilt). Ihre Fähigkeiten gehen so weit, dass sie es schon mehrfach geschafft haben über grosse Zeiträume viele Menschen zu töten (prominentestes Beispiel: die Maneater von Tsavo, sie haben 1898 im Zeitraum von 9 Monaten mindestens 135 Eisenbahnarbeiter getötet). Was man damals ausser acht gelassen hatte war, dass die Tiere die Tageszyklen der Arbeiter 'studiert' hatten (bzw... man hätte damals keinem Tier solche Fähigkeiten zugeschrieben) um jeweils Abends im Camp zuzuschlagen. Im übrigen sind ja auch Hauskatzen sehr Manipulativ, sie machen sich unsere besonderen Fähigkeiten zu nutze um bestimmte Ziele zu erreichen, oder sie machen auch gerne mal was, was sie von uns aus nicht dürfen um unsere Aufmerksamkeit zu erregen, um dann beispielsweise die Türe zu öffnen.

Weitere Beispiele für hoch entwickelte Intelligenz finden sich natürlich bei Walen. Sehr interessant finde ich beispielsweise die Kreis-Fischfang-Technik, in welcher die Delfine rund um ihre Beuteschwärme Dreck aufwirbeln, um die Fische an einem Punkt zu sammeln (und unter anderem in Panik zu versetzen):

http://www.youtube.com/watch?v=ISwLcoLCMu0
http://www.youtube.com/watch?v=htlZCoJ1IEI&feature=related

Solches Verhalten ist nicht gegeben, denn es tritt nur in regionalen Populationen auf. Es ein Produkt des Verstandes und wurde von den Tieren entwickelt und an die Nachkommen weitervermittelt.

Von Vögeln (nicht nur die Affen) weiss man mittlerweile auch, dass sie planen und Werkzeuge herstellen können. Ganz besonders hervorzuheben sind da die Krähenvögel:

http://www.youtube.com/watch?v=03ykewnc0oE

Oder den Nachtreiher hier find ich auch süss (er 'investiert' das Brot der Passanten in was besseres: Fisch):

http://www.youtube.com/watch?v=LYFxXVhgiRc&feature=related

Auch machen Vögel offensichtlich Rückschlüsse auf unser Verhalten. Meine Wellensittiche beginnen beispielsweise mit der Gefiederpflege wenn ich mich umziehe (das hatte ich noch nie zuvor mit einem Vogel, aber die ziehen das konsequent durch Razz )

So weit entwickelt waren die Gehirne der Dinosaurier aber nicht. Es würde schon gar keinen sinn ergeben, denn die schaffung von Gehirnmasse kostet ziemlich viel 'energie'... und es ist ein natürlicher Grundsatz dass sich etwas jeweils nur so weit entwickelt wie zwingend notwendig. Muskelmasse die nicht benötigt wird bildet sich zurück, genau so ist es auch mit unserem Gehirn. Und das spiegelt sich auch in der Evolution der Arten wieder.


haha: http://www.youtube.com/watch?v=RqvjKBjrPcA&feature=related
Nach oben Nach unten
http://www.terrasco.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Terra Nova [TV-Serie, 2011]   Heute um 10:37

Nach oben Nach unten

Terra Nova [TV-Serie, 2011]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Dinosaurier außerhalb des Jurassic Parks :: Filme & Serien -