StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Ein Drittel der Dinoarten falsch?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Rick Raptor
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 19.02.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 14:32

Paläontologen haben drei vermeintlich verschiedene „Dickkopf“-Saurierarten mit Hilfe von CT-Scans und Knochenanalysen neu untersucht und alle drei als Angehörige der gleichen Art entlarvt. Sie schätzen, dass rund ein Drittel aller in letzter Zeit benannten Dinosaurierarten der späten Kreidezeit möglicherweise keine eigenen Arten, sondern nur Jugendstadien bereits bekannter Dinos sein könnten.

Ein starker Schwund hat die Dinosaurier der späten Kreidezeit erfasst. Nicht wegen eines bisher unbekannten Aussterbeereignisses, sondern weil viele bisher vermeintlich neue Arten sich inzwischen als Entwicklungsstadien ein und derselben Art herausstellen. Bereits in den letzen Jahren hatte sich der Nanotyrannus nicht als kleiner Verwandter des T.rex, sondern als Jugendstadium entpuppt, im letzten Monat „verschwand“ der dreihörnige Torosaurus, entlarvt als alter Triceratops, aus der Artliste, gefolgt von gleich mehreren Schnabelkopf-Hadrosauriern.

„Jungtiere und Halbwüchsige dieser Dinosaurier sehen sehr, sehr anders aus als die Erwachsenen und scheinen dann einer anderen Art anzugehören“, erklärt Mark B. Goodwin, Assistenzdirektor des Museums für Paläontologie der Universität von Kalifornien in Berkeley. „Aber einige Wissenschaftler verwechseln morphologische Unterschiede verschiedener Entwicklungsstadien mit taxonomisch bedeutenden Charakteristiken. Das Ergebnis ist eine aufgeblasene Anzahl von Dinosaurierarten in der späten Kreidezeit.“

Dickkopf-Saurier unter der Lupe
In einer neuen Studie haben nun Goodwin und sein Kollege John Horner vom Museum of the Rockies der Montana State Universität weitere Dinosaurier unter die Lupe genommen. Sie analysierten die Schädel von drei der vier in Nordamerika gefundenen „Dickkopf“-Dinosauriern (Pachycephalosauriden). Neben dem 1943 entdeckten Namensgeber der Gruppe, Pachycephalosaurus wyomingensis, waren dies der 1973 gefundene „Dickkopf“ Stygimoloch spinifer aus Montana und der eher drachenähnliche Schädel des Dracorex hogwartsia, einer 2006 in South Dakota entdeckten und nach der Schule der Romanfigur Harry Potter benannten Art. Insgesamt verglichen die Wissenschaftler 21 Schädel und Schädelfragmente


„Aus“ für Stygimoloch und Dracorex
Computertomografie und mikroskopischen Analysen von Knochenproben ergaben ein nach Ansicht der Forscher eindeutiges Bild: Pachycephalosaurus und Stygimoloch gehören auf jeden Fall zur gleichen Art. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei Stygimoloch mit seinem hohen aber schmalen Schädelhöcker um ein subadultes Tier, quasi einen „Teenager“. Noch nicht verschmolzene Knochennähte und Wachstumsgewebe deuten auf ein zur Todeszeit noch andauerndes Wachstum hin.

Die morphologische Analyse von Dracorex ergab hingegen Indizien für ein noch jüngeres Alter. “Dracorex‘ flacher Schädel mit Knoten an der Vorderseite und kleinen Hörnchen auf der Rückseite ist verdickt aber ohne den aufgewölbten Frontoparietalknochen“, erklärt Goodwin. „Dies alles bestätigt, dass es sich hier um einen jungen Pachycephalosaurus handelt.“

Ein Drittel aller Arten falsch?
Nach Meinung der Forscher könnte es sich bei dieser Neuzuordnung um alles andere als einen Einzelfall handeln. Sie schätzen, dass möglicherweise sogar ein Drittel aller benannten Dinosaurierarten auf solche Fehlzuordnungen zurückgehen und in Wirklichkeit nichts anderes als verschiedene Entwicklungsstadien bereits bekannter Arten sein könnten.
„Was wir in der Hell Creek Formation in Montana sehen deutet darauf hin, dass wir um ein Drittel falsch liegen“, so Horner. „Eine Menge der Dinosaurier, die erst kürzlich benannt worden sind, könnten in diese Kategorie fallen.“

Kopfstrukturen als Alterskennzeichen
Während die verschieden geformten Kopfstrukturen lange Zeit als Anpassung an Kämpfe gedeutet worden waren, beginnt sich jetzt immer mehr die Erkenntnis durchzusetzen, dass ihre Funktion möglicherweise eher dem Federkleid der Vögel glich, dass für Artgenossen als Anzeichen für Artzugehörigkeit, Geschlecht und Alter fungiert.

„Dinosaurier, wie Vögel und viele Säugetiere, zeigten Neotenie, das heißt, dass sie juvenile Merkmale während des Wachstums lange Zeit behielten“, erklärt Horner. Die Kopfornamente der Dinosaurier, die vermutlich durch farbige Keratinschuppen bedeckt waren, begannen erst zu wachsen, wenn die Tiere ungefähr die Hälfte ihrer endgültigen Größe erreicht hatten. Während der Reife und Wachstumsphase veränderten die Strukturen Form und Größe, möglicherweise sogar noch im Laufe des Erwachsenenlebens.

Insbesondere der so genannte metaplastische Knochen auf dem Kopf der gehörnten Dinosaurier wird wie kein anderer im Laufe des Lebens verformt, vergleichbar den Hörnern der heutigen Hirsche und Elche. In früheren Studien hatten Horner und Goodwin bereits beim Triceratops dramatische Umbildungen entdeckt.

Quelle: http://www.g-o.de/wissen-aktuell-10752-2009-11-04.html
Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 19:44

lol?
Torosaurus, Nanotyrannosaurus und Stygimoloch gibts also nicht mehr?

Mann.
Da wurde aber ganz schön aufgeräumt.

In "Dinosaurier im Reich der Giganten" wurden die Torosaurier ja so selbstverständlich als eigene Art gezeigt. und auch im Spiel JPOG.

Stygimoloch kenn ich eigentlich nur aus dem Spiel "Jurassic Park Warpath".
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 20:24

Warum sind solche "Übergangstiere" keine eigenen Spezies?


Archaeopteryx war ja auch nicht das gleiche wie die Tiere aus denen er sich entwickelt hat, bzw. die aus ihm geworden sind.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 19.02.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 22:22

Der Übergang von "Dracorex" über "Stygimoloch" zu Pachycephalosaurus ist ja wohl nicht so extrem wie der zwischen Compsognathus, Archaeopteryx und Microraptor (davon abgesehen dass Microraptor nicht einmal zur selben Zeit oder am selben Ort lebte wie die anderen beiden).
Nach oben Nach unten
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 22:41

Zwischen Australopithecus afarensis und africanus gibt's auch keine weltbewegenden Unterschiede. Trotzdem sind es 2 verschiedene Unterarten von Menschenvorgängern Wink
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 19.02.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 23:19

A. afarensis lebte vor 3,9 bis 2,9 Millionen Jahren. A. africanus lebte vor 3 bis 2 Millionen Jahren.
Von beiden gibt es Skelette von Männern, Frauen und Kindern, weshalb man sehen kann, dass es sich um verschiedene Arten handelt.


Aus der Untersuchung, von der im Artikel die Rede ist, kann man auch nur erkennen, dass Dracorex ein Jungtier und Stygimoloch ein Subadultes ist. Das muss aber nicht automatisch heißen, dass sie die Jungtiere eines Pachycephalosaurus sind, aber im Moment kennt man halt keine andere Pachycephalosaurier-Gattung aus der späten Kreide Nordamerikas. Wer weiß, vielleicht wird ja eines Tages eine neue Art entdeckt, auf die die Merkmale von Dracorex und Stygimoloch noch stärker zutreffen als auf Pachycephalosaurus?
Nach oben Nach unten
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   22.12.09 23:25

Es ist eh Unsinn jetzt schon sowas festzulegen, da ja nicht mal annähernd alles an exisitierenden Fossilien überhaupt gefunden wurde.
Nach oben Nach unten
DINOPHOBIA
DNS-Strang
DNS-Strang


Männlich
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 24.08.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   23.12.09 16:18

Nick schrieb:
Warum sind solche "Übergangstiere" keine eigenen Spezies?


Archaeopteryx war ja auch nicht das gleiche wie die Tiere aus denen er sich entwickelt hat, bzw. die aus ihm geworden sind.

hier gehts ja auch nich um übergangstiere von einer spezies zur anderen, sondern um übergangstiere innerhalb einer spezies von jung nach alt, oder besser gesagt von "baby" nach ausgewachsen.
und nach jetzigem erkenntnisstand gehören eben alle arten dem pachycephalosaurus an, sind nur zum zeitpunkt des todes unterschiedlich alt gewesen (stygimoloch und dracorex waren demnach keine ausgewachsenen tiere).

aber wie rick schon sagte, es könnten auch jungtiere von anderen arten sein.


-------------------------------
Bitte in Zukunft Forenregeln beachten und Groß und Kleinschreibung verwenden, sonst wird der Beitrag gelöscht!
Danke.

Der Parkwächter
Nach oben Nach unten
R!ck
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 27
Ort : Sengenthal
Anzahl der Beiträge : 1753
Anmeldedatum : 15.01.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   23.12.09 22:40

Ich habe da ebenfalls so verstanden, das es um das Alter der Tiere der gleichen Spezies geht...
Trotzdem Krass, das es den Torosaurus nicht gegen hat, sondern nur ein junger Trice war...
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 19.02.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   23.12.09 23:24

R!ck schrieb:

Trotzdem Krass, das es den Torosaurus nicht gegen hat, sondern nur ein junger Trice war...

Nein, der Torosaurus ist ein voll ausgewachsener Trike. Das Tier mit der kurzen Halskrause, das für uns immer der "klassische" Triceratops war, ist in Wirklichkeit nur ein Subadultes. Wir können von Glück reden, dass der Name Triceratops 2 Jahre früher als der Name Torosaurus vergeben wurde, ansonsten dürfte man jetzt nicht mehr Triceratops, sondern nur noch Torosaurus sagen (so wie man statt Brontosaurus nur noch Apatosaurus sagen darf).
Nach oben Nach unten
Diavid
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 16.04.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   24.12.09 13:51

Ich fänd das eigentlich gar nichtmal so schlecht, wenn man nur noch Torosaurus sagen dürfte.
Dann wüsste man sofort wer sich bei Dinosauriern ein bisschen auskennt und wer schon veraltete Vorstellungen hat.

(So wie unsere Bio-Bücher in der Schule^^)


Außerdem wäre dass mal eine News, die sogar in den Fernsehnachrichten behandelt werden würde. Denn Triceratops ist nach Tyrannosaurus wohl der bekannteste Dinosaurier.
Und da sollte man schon informiert sein, wenn es den nicht mehr gibt.
Nach oben Nach unten
http://www.jpgenesis.de.ki
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier


Weiblich
Alter : 49
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   18.01.10 22:05

Der Brontosaurus gehört ja auch zu den längst überholten Dinosaurierarten - und wie oft ich den noch in wissenschaftlichen Artikeln lese... Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Insofern setzen sich "neue" Erkenntnisse ohnehin sehr, sehr schleppend durch...

Im übrigen noch etwas zu Pachycephalosaurus, Stygimoloch und Dracorex:
So wie ich den Artikel verstanden habe, scheint es nachgewiesen zu sein, dass Stygimoloch eine Art "Teenager" von Pachycephalosaurus gewesen ist, während bei Dracorex lediglich ein noch jüngeres Alter diagnostiziert wurde als beim Stygimoloch.
Wie Dinophobia (oder war es jemand anders? *kopfkratz*) bereits schrieb, ist zur Zeit nur kein anderer Anwärter auf die Elternschaft da, so dass Pachycephalosaurus momentan als das entsprechende erwachsene Tier dem Dracorex zugeordnet wird.
Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
R!ck
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 27
Ort : Sengenthal
Anzahl der Beiträge : 1753
Anmeldedatum : 15.01.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   19.01.10 0:30

Nein, der Torosaurus ist ein voll ausgewachsener Trike. Das Tier mit der kurzen Halskrause, das für uns immer der "klassische" Triceratops war, ist in Wirklichkeit nur ein Subadultes
Ups, ja das hab ich falsch rumm hingeschrieben.
Ist ja auch logisch, da es damals hies, das der Totrosaurus den größten Schädel der an LAnd lebenden Wesen Tiere hatte. Er würde ja wohl kaum schrumpfen wenn er älter wird... lol!

Also Totrosaurus adee! Razz
Nach oben Nach unten
Mi_JP
DNS-Strang
DNS-Strang


Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 14.09.11
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   14.10.11 19:04

Wird jetzt die Dinosaurier Art Torosaurus oder Triceratops heissen?
Ich denke es wird Triceratops heissen den er wurde zuerst benannt und das war auch so beim Bronto-/Apatosaurus.
Nach oben Nach unten
trike attack
DNS-Strang
DNS-Strang


Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 25.01.12
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   21.02.12 21:12

Die einzige Altersvariante, die ich Jack Horner abkaufe ist Dracorex-Stygimoloch-Pachycephalosaurus, bei Nanotyrannus-Tyrannosaurus habe ich Zweifel, aber bei Triceratops-Torosaurus gibt es Widersprüche.

Deshalb gehe ich hier mal auf letztere ein: Triceratops und Torosaurus sind nicht einfach 2 Arten, sondern 2 Gattungen. Beiden Gattungen sind 2 Arten zugeordnet, was in keinem Artikel, den ich über den Zusammenschluss von Triceratops und Torosaurus gelesen habe, zur Sprache gekommen ist. Würde aus der Verbindung eine Gattung mit 4 Arten entstehen, oder wäre Triceratops horridus die junge Form von Torosaurus latus, respektive Triceratops prorsus von Torosaurus utahensis? Nicht zu vergessen, dass mittlerweile eine 3. Gattung, Nedoceratops (früher auch bekannt als Diceratops, noch früher eine eigene Triceratopsart) hatcheri auch in die Verschmelzung miteinbezogen wurde. Nedoceratops ist nur von einem Schädel bekannt, welcher nur die 2 Stirnhörner und kein Nasenhorn hat. In Horners Theorie ist Nedoceratops die Wachstumsphase zwischen Triceratops und Torosaurus. Wieso sollte Triceratops sein Nasenhorn verlieren? Nicht zu vergessen, dass Nedoceratops schon einige male untersucht wurde und dabei als eigenständige Gattung von vielen Forschern anerkannt wurde. Dann komme ich noch kurz auf das Wachstum zu sprechen, das durchaus logisch erscheint: Die Spitze der gebogenen Hörner zeigt bei jüngeren Tieren nach oben, bei älteren nach unten. Nedoceratops Hörnerspitzen zeigen zwar nach oben, sind aber nicht ansatzweise gebogen. Der seitliche Winkel zwischen Kiefer und Horn müsste anders verlaufen, denn bei vielen Triceratopsfossilien zeigen die Spitzen von gebogenen Hörner nach oben. (Vielleicht würden Bilder diese Kritikpunkte einfacher erklären.) Ein weiteres Argument wäre, dass einige Triceratops-Funde grösser als Torosaurus-Funde waren (natürlich sind die Schädel von Torosaurus länger), das kann allerdings auch dadurch erklärt werden, dass viel mehr Funde Triceratops zugeordnet sind.

Ich will nicht sagen, dass Horner unrecht mit seiner Theorie hat, es fehlen einfach noch Indizien, die das ganze bestätigen. Man sollte Torosaurus noch nicht einfach abschreiben, sondern noch weiter untersuchen oder vorerst auf weitere "Torosaurus"-Funde warten.

Edit: Ein neuer Artikel, der das Ganze ausführlich behandelt, allerdings in Englisch, zeigt noch andere Probleme der Theorie (einige Triceratopsschädel sind erwachsen, während manche Torosaurusschädel noch zu Jungtieren gehören).
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Drittel der Dinoarten falsch?   Heute um 10:38

Nach oben Nach unten

Ein Drittel der Dinoarten falsch?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie :: Paläo-News -