StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

[Regisseur] Joe Johnston (JP3)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: [Regisseur] Joe Johnston (JP3)   26.02.09 21:19

Jetzt hätte ich fast den schlechtesten Regisseur aller Zeiten vergessen!


Also ab heut könnt ihr eure Wut über ihn hier auslassen.
Nach oben Nach unten
Nick
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 23
Ort : Where The Streets Have No Name
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 14.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Regisseur] Joe Johnston (JP3)   27.02.09 10:47

Joseph „Joe“ Johnston kotz (* 13. Mai 1950 in Fort Worth, Texas) ist ein US-amerikanischer Designer und Regisseur.


Nach der erfolgreichen Komödie Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft (1989) und der Mitarbeit am Zeichentrick-/Realfilm Pagemaster (1994), wollte er Regie bei Vergessene Welt: Jurassic Park führen, war aber mit Jumanji noch nicht fertig. Beim dritten Teil, sechs Jahre später, kam er schließlich zum Zuge, danach folgte Hidalgo mit Viggo Mortensen.

Regie [Bearbeiten]

* 2004: Hidalgo
* 2001: Jurassic Park III
* 1999: October Sky
* 1995: Jumanji
* 1994: Pagemaster – Richies fantastische Reise (The Pagemaster)
* 1992: Die Abenteuer des jungen Indiana Jones (The Adventures of Young Indiana Jones: Spring Break Adventure)
* 1991: Rocketeer (The Rocketeer)
* 1989: Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft (Honey, I Shrunk the Kids)

Visual Effects und Szenenbild [Bearbeiten]

* 1985: Ewoks – Kampf um Endor (Ewoks: The Battle for Endor) - Regie: Jim & Ken Wheat
* 1984: Ewoks – Die Karawane der Tapferen (The Ewok Adventure) - Regie: John Korty
* 1984: Indiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom) - Regie: Steven Spielberg
* 1983: Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Star Wars: Episode VI – Return of the Jedi) - Regie: Richard Marquand
* 1981: Jäger des verlorenen Schatzes (Raiders of the Lost Ark) - Regie: Steven Spielberg
* 1980: Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (Star Wars: Episode V – The Empire Strikes Back) - Regie: Irvin Kershner
* 1978: Kampfstern Galactica (Battlestar Galactica)
* 1977: Krieg der Sterne (Star Wars) - Regie: George Lucas


____________________________________________________


Hätte Steven ihm doch blos nicht das Kommando überlassen No

Für mich einer der schlechtesten Regisseure. Wie kann man den so eine Story verfilmen?

Was haltet ihr von ihm?
Nach oben Nach unten
Sam
Dino-Ei
Dino-Ei


Männlich
Alter : 29
Ort : Gifhorn
Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 01.03.09
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Regisseur] Joe Johnston (JP3)   13.03.09 13:25

Ich habe ja bei JP /// Kritik schon ein bisschen den armen Mann in Schutz genommen aber hier dann mal eine genaue Stellungname:
Es kommt mir vor als wenn die meisten hier gar nicht wissen was ein Regisseur genau macht (ohne jemanden jetzt beleidigen zu wollen Surprised ) Steven Spielberg hätte das Drehbuch von JP/// nicht besser machen können als Johnston es tat. Die Kreativen Zügel der Produktion hielten die Produzenten ( Kathleen Kennedy, Frank Marshall und ja, auch Steven Spielberg) in den Händen, Johnston war lediglich ein Auftragsregisseur. Er konnte sicher seinen eigenen Input einbringen, das letzte Wort behielten jedoch die oben genannten.
Als Regisseur hat Johnston wie ich finde seine Arbeit sehr gut gemacht, im Speziellen: der Dschungel und die Nachtszenen haben endlich eine ordentliche Farbsättigung
- die CGI- Effekte wurden gut mit den mechanischen zusammengeschnitten
- die Schauspieler agieren glaubhaft (ich meine die Mimik, nicht die Dialoge)
- die Action- Szenen wurden besser ausgefeilt als in den beiden Vorgänger

Ich möchte noch mal betonen das ich JP/// für KEINEN guten Film halte, aber einfach über Johnston herzuziehen und hinter seinem Namen einen kotzenden Smilie zu setzen zeugt eher von infantilem Verhalten denn einer echten Diskussion. Guckt doch mal in seiner Filmographie bei welchen guten Filmen der Mann beteiligt war. Wäre er ein schlechter Regisseur dann müßten alle seine anderen Filme auch schlecht sein.

Im übrigen hatte er einfach die Chance einen JP Film zu machen, jetzt mal ehrlich wer von euch hätte da nein gesagt? Drehbuch hin oder her.
Nach oben Nach unten
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: [Regisseur] Joe Johnston (JP3)   13.03.09 13:34

Zitat :
Die Kreativen Zügel der Produktion hielten die Produzenten ( Kathleen Kennedy, Frank Marshall und ja, auch Steven Spielberg) in den Händen, Johnston war lediglich ein Auftragsregisseur. Er konnte sicher seinen eigenen Input einbringen, das letzte Wort behielten jedoch die oben genannten.

Endlich sieht das hier mal jemand Wink
So sieht es aus, und ich gehe sogar noch ein Stück weiter, Spielberg hatte bei den ersten beiden Teilen ja nicht den Job der Produktion aber sehr wohl im dritten...

Versteht ihr worauf ich hinaus will? Spielberg hatte eine entscheidende "Rolle" in dem Film den ihr am schlechtesten in der JP Reihe findet Laughing

Also wer hat hier den Film wirklich verhunzt (also so sehen es ja hier einige, das muss jetzt nicht meine Meinung sein), war es wirklich Johnston der eigentlich nicht viel zu melden hatte, oder waren es Spielberg und Co die hier ja die Zepter in der Hand hielten.
Denn wie ich schon mal sagte, Spielberg hat nach TLW nicht mehr wirklich viel gute Filme gemacht, meiner Meinung nach.
Sollten wir ihn uns also wirklich für einen vierten Teil wieder wünschen oder sollte man jemand "frischen" die Arbeit überlassen?!


Zitat :
Ich möchte noch mal betonen das ich JP/// für KEINEN guten Film halte, aber einfach über Johnston herzuziehen und hinter seinem Namen einen kotzenden Smilie zu setzen zeugt eher von infantilem Verhalten denn einer echten Diskussion. Guckt doch mal in seiner Filmographie bei welchen guten Filmen der Mann beteiligt war. Wäre er ein schlechter Regisseur dann müßten alle seine anderen Filme auch schlecht sein.
Da muss ich dir auch zustimmen, aber es ist doch für viele immer einfacher, einfach in die Lästerei mit einzusteigen ohne sich vorher wirklich zu informieren.
Denn wie ja auch alle wissen, ist z.B Microsoft oder Windows auch von Grund auf Böse.
Da denkt auch keiner wirklich nach sondern plappert alles nur nach.


Zitat :
Hätte Steven ihm doch blos nicht das Kommando überlassen No

Für mich einer der schlechtesten Regisseure. Wie kann man den so eine Story verfilmen?

Wie ich oben schon schrieb hatte nicht er das Kommando, sondern SPIELBERG!
Und es war auch nicht Johnstons entscheidung dieses Drehbuch zu verfilmen sonder die der Produzenten. Johnston hat einfach nur das Angebot angenommen bei dem Film die Regie zu führen. Nicht mehr und nicht weniger.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Regisseur] Joe Johnston (JP3)   Heute um 10:38

Nach oben Nach unten

[Regisseur] Joe Johnston (JP3)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Jurassic Park :: Jurassic Cast & Crew -