StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Kurioses III

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Styra
Dinosaurier
Dinosaurier


Weiblich
Alter : 49
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 405
Anmeldedatum : 02.10.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Kurioses III   08.10.07 19:11

Eine Nachricht vom Juli diesen Jahres. Mal von dem von mir angemerkten Tippfehler abgesehen, fand ich die Nachricht schon recht amüsant.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/78/121915/

Dinosaurier-Knochen als Medizin

Überreste fliegender Drachen glaubten die Bewohner eines chinesischen Dorfes entdeckt zu haben - und verwendeten sie als Zutaten von Arzneimitteln. Sehr zum Verdruss der Paläantologen.

Eine neue Meldung aus der Rubrik "Was alles in Kochtöpfen landet und Menschen zu essen bereit sind ":

Bewohner eines Dorfes in Zentral-China buddelten jahrzehntelang Knochen aus, in dem Glauben, sie gehörten zu fliegenden Drachen. Diese eignen sich ganz hervorragend als Inkredienz tradtionell-chinesischer Arzneimittel.

Doch als herausgefunden wurde, dass die Gebeine keineswegs zu vermeintlichen Fabeltieren, vielmehr zu Dinosauriern gehörten, war Schluss mit der Verwendung in der Garküche.

Bis vergangenes Jahr seien die Überreste in Henan als "Drachen-Knochen" zum Preis von umgerechnet 25 Cent pro Pfund verkauft worden, schilderte Wissenschaftler Dong Zhiming. Er ist Paläantologie-Professor am chinesischen Institut der Wissenschaften und Mitglied eines Teams, das in Henans Bezirk Ruayang einen 60 Meter langen und eine Million Jahre alten Dinosaurier -Knochen ausgegraben hat.
(Kommentar von Styra: eine Million Jahre alter Dino-Knochen??? Das muss ein Tipp- oder Übersetzungsfehler sein!)

Als die Dorfbewohner erfuhren, welche Kostbarkeiten sie jahrelang verspeist hatten, zeigten sie sich großzügig. Wie Zhiming berichtet, hätten sie rund 200 Kilogramm gespendet - für wissenschaftliche Untersuchungen.

Was die Chinesen bisher mit den Knochen genau angestellt haben? Sie haben die kalziumreiche Delikatesse zusammen mit verschiedenen Zutaten gekocht. Dann wurden sie zum Beispiel Kindern als Medizin gegen Schwindel und Krämpfe verabreicht. Oder sie wurden in Pasten weiterverarbeitet, die auf Knochenbrüche und andere Verletzungen aufgetragen wurde.

Rund eine Tonne Knochen fanden so in den vergangenen 20 Jahren den Weg in und auf den Körper des Menschen.
Nach oben Nach unten
http://www.dinosaurier-interesse.de
Robert Muldoon
Parkwächter
Parkwächter


Männlich
Alter : 33
Ort : Braunschweig
Anzahl der Beiträge : 7403
Anmeldedatum : 24.09.07
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Kurioses III   13.10.07 19:10

Das ist doch wirklich unglaublich!

Und ich dachte die Essen da nur Hund und Katze lol!
Nach oben Nach unten

Kurioses III

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie :: Paläo-News -