StartseiteFAQSuchen...AnmeldenLogin

 

Jurassic Park aus der Tiefkühltruhe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Autor Nachricht
Mishima
Dinosaurier
Dinosaurier


Männlich
Alter : 31
Ort : Mönchengladbach
Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 30.10.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Jurassic Park aus der Tiefkühltruhe   06.11.08 10:53

Habt ihr das schon gesehen

Zitat :
Tote Mäuse geklont: Wen würden Sie gerne wieder auftauen?
Jurassic Park aus der Tiefkühltruhe

Von Christian-A. Thiel
Putzmunter: der geklonte Nachwuchs der tiefgekühlten Mäuse.

Putzmunter: der geklonte Nachwuchs der tiefgekühlten Mäuse. Foto: dpa

Hamburg -

Was kann nicht alles eingefroren werden: knackiges Gemüse, die Reste der letzten leckeren Mahlzeit, manchmal auch Erbmaterial oder die Konten von Schurkenstaaten und Immobilienfonds. Demnächst könnte es noch ganz neue Möglichkeiten geben. Vielleicht lagern wir bald unsere dahingeschiedenen Lieblingskatzen oder Kaninchen im Tiefkühlfach, womöglich auch einen Finger von Oma oder ein Ohr von Onkel Peter.

Und das kam so: Japanische Wissenschaftler sind einem großen Menschheitstraum ein Stück nähergekommen. Sie haben aus Zellkernen von Mäusen, die seit 16 Jahren eingefroren waren, Nachwuchs produziert (Bericht S. 18). Einige Klon-Mäuse sollen putzmunter sein und sich schon auf altmodische Weise fortgepflanzt haben. Das beflügelt die Fantasie der Forscher. Denn da beißt die Maus keinen Faden ab: Was sind schon kleine Nagetiere, wenn wir ganz andere Lebewesen wiederbeleben können? Das Labor soll zum "Jurassic Park" werden und Mammuts oder andere ausgestorbene Arten auferstehen lassen. Oder gar Menschen?
Mehr zum Artikel

* Wird das Mammut wiederbelebt?

Nun ist es ja nicht so, dass wir jeden Verblichenen in nächster Zeit wiedersehen wollen. Talkmaster, Politiker und Schlagersänger zum Beispiel nehmen wir da mal aus. Aber wer würde nicht gern mal mit einem Klon seiner Ahnen plaudern, die er nur als Ölgemälde kennt?

In den Kühlhäusern amerikanischer "Kryonik"-Institute lagern Hunderte von Menschen bei minus 195,8 Grad in flüssigem Stickstoff, die darauf hoffen, eines Tages mit der dann gefundenen Technik nicht als Gammelfleisch aufgetaut zu werden - und dafür Hunderttausende Dollar gelöhnt haben.

Noch winkt die Wissenschaft ab. Zwar können im Winter eingefrorene Frösche Atmung und Herzaktivität einstellen und trotzdem wieder aufwachen. Bei Menschen funktioniert das nach heutigem Stand der Forschung nur im Science-Fiction-Film: Arnold Schwarzenegger, Mel Gibson und Harrison Ford ist die Wiedergeburt auf der Leinwand schon gelungen.

Für alle anderen hätte das Auftauen kein Happy End: Auch der schönste Schneemann ist im Frühjahr eine Pfütze.

erschienen am 5. November 2008

Also ich find das echt krass
Nach oben Nach unten
N!ko
Fossil
Fossil


Männlich
Alter : 24
Ort : NRW
Anzahl der Beiträge : 4016
Anmeldedatum : 17.09.08
Verwarnungen : 0/2

BeitragThema: Re: Jurassic Park aus der Tiefkühltruhe   06.11.08 16:31

Das hab ich auch gelesen. Interessanter bericht
Nach oben Nach unten
http://www.moddb.com/games/rtjp

Jurassic Park aus der Tiefkühltruhe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem Forum Sie können in diesem Forum nicht antworten
Jurassic Park Fan Forum :: Paläontologie :: Paläontologie :: Paläo-News -